Paul McCartney hört auf zu kiffen

Ex-Beatle Paul McCartney hat kurz vor seinem 70. Geburtstag das Ende seines Cannabis-Konsums verkündet. "Ich habe viel genommen, und es war genug", sagte der Musiker, der am 18. Juni Geburtstag hat, der Zeitschrift 'Rolling Stone'.

- Anzeige -

Grund sei vor allem seine acht Jahre alte Tochter Beatrice, die er zusammen mit Ex-Frau Heather Mills hat. "Wenn man ein Kind großzieht, entwickelt man irgendwann ein gewisses Verantwortungsgefühl, wenn man Glück hat." McCartney hat seit den 1960er Jahren keinen Hehl aus seinem Cannabis-Konsum gemacht und ist dafür mehrfach verhaftet worden.

— ANZEIGE —