Patton Oswalt: ‚King of Queens‘-Star findet nach dem Tod seiner Frau Michelle McNamara bewegende Worte

Patton Oswalt ehrt seine verstorbene Frau Michelle McNamara
Patton Oswalt mit seiner geliebten Frau Michelle McNamara © Getty Images, Jamie McCarthy

Patton Oswalt: "Sie hat es geliebt, eine Mama zu sein"

Es war ein absoluter Schicksalsschlag für Patton Oswalt: Am 21. April 2016 verlor der Star aus ‘King of Queens‘ völlig unerwartet seine Frau Michelle McNamara. Mit nur 46 Jahren verstarb die Krimi-Autorin überraschend im Schlaf. Jetzt hat Oswalt in einem bewegenden Interview zum ersten Mal über seine verstorbene Frau und die Trauer gesprochen.

- Anzeige -

"Sie war immer ehrlich, hat immer ehrlich gesagt, was sie stört und was sie erschöpft, genauso ehrlich hat sie ihre Bedenken geäußert, ihre kleine Tochter in dieser Welt groß zu ziehen“, erzählt er im Gespräch mit dem 'People'-Magazin. Für Alice sei Michelle immer eine tolle Mutter gewesen. "Sie hat es geliebt, eine Mama zu sein. Sie ging das Muttersein mit demselben inspirierenden Optimismus an wie alle anderen Dinge im Leben."

Für Oswalt ist es nun wichtig, dass der Geist seiner Frau in Alice weiterlebt: "Sie machte es zu einem Vergnügen, Eltern zu sein - und ich versuche das nun nach dieser schrecklichen Katastrophe fortzusetzen." Sie habe der kleinen Alice jeden Abend vorgelesen, spannende Ausflüge geplant und unermüdlich das Internet nach Wochenendaktivitäten für die ganze Familie durchsucht.

Oswalt hofft, dass das Beste seiner Frau in Alice weiterlebt. "Ich wäre sehr glücklich, wenn Alice 80 Prozent von Michelle in sich hätte und nur 20 Prozent von mir." Die 20 Prozent, die er selbst beizusteuern habe, bestünden ohnehin nur aus Wissen über Popkultur. "Aber ich tue, was ich kann."

Oswalt und McNamara heirateten 2005, Alice kam 2009 zur Welt. Michelle war eine erfolgreiche Krimi-Autorin und hielt ihr Privatleben aus der Öffentlichkeit weitgehend heraus.

— ANZEIGE —