Patricia McPherson ist heute eine überzeugte Umweltschützerin

Patricia McPherson: Sie bevorzugt ein Leben abseits des Hollywood-Trubels

Patricia McPherson konnte nie wieder an ihren Serienerfolg in ‚Knight Rider‘ anknüpfen. Die Frage ist jedoch auch, ob sie je wieder so stark in der Öffentlichkeit stehen wollte. Denn nur fünf Jahre nach dem Produktionsende der Actionserie um Michael Knight (David Hasselhoff) zog sich Patricia McPherson weitestgehend aus dem hektischen Film- und TV-Geschäft zurück, um vollkommen anderen Interessen nachzugehen. Es wurde still um den einstigen Serienstar der Achtzigerjahre.

- Anzeige -

Der Presse ist ebenfalls nicht bekannt, wann sie ihren heutigen Ehemann James Garrett kennengelernt und geheiratet hat. Heute setzt sie sich sehr stark für den Umweltschutz ein: Ihr Hauptumweltprojekt gilt den Feucht- und Sumpfgebieten im Süden Kaliforniens. Damit hat sie den Trubel des Showgeschäfts und des Modelbusiness weit hinter sich gelassen und verbringt heute viel Freizeit in der Natur und tritt nur noch als Umweltschützerin an die Öffentlichkeit.

Als Schauspielerin sah man Patricia McPherson das letzte Mal im Jahr 2009, als sie in einer US-amerikanische Sci-Fi-Serie vor der Kamera stand. Es scheint so, als habe sich der ehemalige Serienstar bewusst für ein Leben abseits der Schauspielerei entschieden, da ihr andere Themen wichtiger geworden sind und sie zu neuen Überzeugungen und Visionen gelangt ist. Damit ist Patricia McPhersons Lebenslauf deutlich unkonventioneller als der vieler anderer Schauspieler und Schauspielerinnen.

— ANZEIGE —