Patricia Arquette sorgt sich um die Kinder

Patricia Arquette sorgt sich um die Kinder
Patricia Arquette © Cover Media

Patricia Arquette (47) warnt vor den dunklen Seiten des Internets.

- Anzeige -

Die Gefahren des Internets

Die Künstlerin spielt in der US-Serie 'CSI: Cyber' die Leiterin der FBI-Abteilung für Internetkriminalität Avery Ryan und wurde bei ihrer Recherche für die Rolle mit einigen harten Fakten konfrontiert. So habe ihr die Cyber-Spezialistin Mary Aiken, auf der Patricias TV-Charakter lose basiert, erklärt, dass sexuelle Inhalte, die mehrfach im Internet konsumiert werden, leichter zugänglich für junge Menschen seien. "Ein Teenager, der gerade seine Sexualität entdeckt, könnte jetzt etwas ganz anderes im Internet finden, weil das ein Abartiger etwa 500 mal am Tag angeguckt hat. Kinder werden heute so viel radikaleren Bildern ausgesetzt als je zuvor", zeigte sich die Oscarpreisträgerin im Gespräch mit der britischen 'Metro' besorgt.

Im Oktober startete in den USA die zweite Staffel der Krimiserie, in der außerdem James Van Der Beek (38) und Ted Danson (67) zu sehen sind. Für Patricia war sofort klar, dass sie die Rolle der Avery übernehmen wollte. "Sie ist nicht nur eine Frau, sondern eine Frau im mittleren Alter, die in einem globalen Franchise wie 'CSI' die Hauptperson ist. Ich weiß, dass es für Mädchen wichtig ist, in dieser Welt aufzuwachsen und zu sehen, dass Teamleiter und schlaue Leute in der Technologie auch Frauen sein können", erklärte Patricia Arquette, warum ihr die Serie so am Herzen liegt.

In Deutschland zeigt RTL derzeit die erste Staffel von 'CSI: Cyber' immer dienstags ab 21:15 Uhr.

Cover Media

— ANZEIGE —