'Paterson' mit Adam Driver: Jim Jarmusch über die Trivialität des Alltags

Paterson
Laura (Golshifteh Farahani) hat einen Schwarz-Weiß-Tick, Paterson (Adam Driver) schreibt Gedichte. Foto: Mary Cybulski/Weltkino Filmverleih © deutsche presse agentur
- Anzeige -

Paterson trinkt allabendlich ein Bier. Paterson schreibt gern Gedichte. Paterson fährt werktags mit einem Bus durch die Stadt Paterson. Viel mehr passiert nicht in Patersons Leben.

Paterson ist die Hauptfigur in Jim Jarmuschs ("Dead Man") neuem, fast zwei Stunden langem Film. Paterson hat eine leicht exzentrische Frau namens Laura, und eine englische Bulldogge gehört auch zum Haushalt. Laura träumt von einer Karriere im Country-Business, und die Törtchen, die sie bäckt, sind wirklich gut. Fast täglich ermuntert sie ihren Mann, doch endlich einmal mit seinen Gedichten an die Öffentlichkeit zu gehen.

Adam Driver ("Frances Ha") spielt Paterson, Golshifteh Farahani ("Alles über Elly") ist Laura.

(Paterson, Frankreich, Deutschland, USA 2016, 117 Min., FSK ab 0, von Jim Jarmusch, mit Adam Driver, Golshifteh Farahani, Barry Shabaka Henley, Clift Smith, Chasten Harmon, William Jackson Harper)


Quelle: DPA
— ANZEIGE —