Hollywood Blog by Jessica Mazur

Paris lästert: "Kims Po sieht aus wie ein Hüttenkäse!"

Paris lästert: "Kims Po sieht aus wie ein Hüttenkäse!"
Paris lästert: "Kims Po sieht aus wie ein Hüttenkäse!"

von Jessica Mazur

Wenn man einmal genau darüber nachdenkt, dann ähnelt Hollywood stark einem großen Marionettentheater. Während die Stars im Scheinwerferlicht stehen und das Publikum unterhalten, ziehen hinter der Bühne im Dunklen andere Leute die Fäden... Zu diesen Fädenziehern, der so genannten 'Posse' der Celebrities gehören bei jedem Hollywood Star mindestens drei Leute: Ein Agent, der die Aufträge an Land zieht, ein Manager, der die Aufträge selektiert und versucht, die Karriere seines Klienten in die gewünschte Richtung zu treiben und ein Publicist, der dafür sorgt, dass der Name des Promis in der Presse in einem guten Licht dargestellt wird. Besonders Letztere hatten in den vergangenen Monaten natürlich alle Hände voll zu tun, da immer mehr Stars und Sternchen mit ihren Eskapaden anstatt mit ihren Leistungen für Schlagzeilen sorgen.

- Anzeige -

Einer, der davon ein ganz besonders langes und lautes Lied singen kann, ist Elliot Mintz, der Publicist von Paris Hilton. Mintz, der einst John Lennon Witwe Yoko Ono betreute und dessen Markenzeichen seine strahlend weißen Zähne und sein stets gut gebräunter Teint sind, ist es, der sich einigermaßen vernünftige Erklärungen einfallen lassen muss, wenn die Presse bei ihm anruft und z.B. wissen will, warum Paris Westafrika für ein Land hält...

Besonders nach der Verhaftung und dem Knastaufenthalt von Paris musste der Mann im vergangenen Jahr natürlich Sonderschichten schieben und so sollte man meinen, dass er es im Moment zu schätzen weiß, dass etwas Ruhe in das Leben der Blondine eingekehrt ist, seitdem sie mit Benji Madden angebändelt hat, von dem selbst Paris' Eltern so begeistert sind, dass sie schon von einer möglichen Hochzeit sprechen.

Aber Pustekuchen, anstatt mal Urlaub zu machen, sich in die Sonne zu legen und aus dem 'fake bake' eine echte Bräune zu machen, sucht sich Elliot Mintz umgehend das nächste Problemkind. Berichten zufolge soll Mintz nämlich 'very interested' an einer Zusammenarbeit mit Heather Mills sein. Nach dem diese es geschafft hat, ganz England gegen sich aufzubringen, spielt sie jetzt anscheinend mit dem Gedanken nach Amerika überzusiedeln, wo Elliot Mintz ihr helfen soll, ihr Image aufzupolieren. Wow, wie um Himmels willen will er das anstellen? Indem er der Guten ab sofort absolutes Redeverbot erteilt? Da wird sie der Streithahn wohl kaum drauf einlassen...

Auf der anderen Seite, wenn einer die Nerven hat, Heather Mills als Publicist zu vertreten, dann wohl Mills, denn dank Paris ist Elliot ja Fachmann im 'hinterher die Trümmer wegräumen'. Gestern erst erklärte Paris Hilton hier z.B. in einem Radiointerview, dass der Hintern ihrer ehemaligen besten Freundin Kim Kardashian aussieht, wie Hüttenkäse in einer großen Mülltüte. Das ist zwar ziemlich lustig, aber eben auch "etwas" gemein. Kein Wunder also, dass Mintz Paris dazu veranlasste, heute öffentlich zu erklären: "Das war ja nur ein Scherz. I love Kim...!" Nee, ist klar, Paris!

Wer weiß, vielleicht heißt es also dank Elliot auch schon bald: Die Paul McCartney Scheidung und die Wasserattacke auf die Anwältin? Das war doch alles nur ein Witz. I love Paul! Ich bin auf jeden Fall gespannt, ob Elliot Mintz in der Lage ist, das Image von Heather Mills aufzupolieren, denn im Moment ist die Dame hier in LA so beliebt wie eine missglückte Nasen-OP...;-)

Viele Grüße aus Lalaland von Jessica Mazur

Paris lästert: "Kims Po sieht aus wie ein Hüttenkäse!"
© Bild: Jessica Mazur