Paris Jackson: Wie konnte es so weit kommen?

Paris Jackson: Wie konnte es so weit kommen?
Paris Jackson: Litt sie schon lange an Depressionen? © AKM-GSI / Splash News

War der emotionale Absturz vorprogrammiert?

Nach ihrem Selbstmordversuch stellen sich jetzt viele die Frage: Wie konnte es mit Paris Jackson (15) so weit kommen? Hätte ihre Familie nicht schon längst sehen müssen, wie schlecht es ihr wirklich geht? Derzeit befindet sich die Tochter von Michael Jackson unter strenger Aufsicht in einer Klinik in Los Angeles. Ihr soll es den Umständen entsprechend gut gehen.

- Anzeige -

Ein Freund und Berater der Jackson-Familie, Dieter Wiesner, glaubt, die Gründe für den Selbstmordversuch zu kennen. "Ich denke, sie braucht viel Zuwendung und das Gefühl, dass sie wichtig ist, dass sie dazugehört. Die Großmutter macht alles, um das zu bewerkstelligen", so Wiesner im RTL-Interview.

Doch ob ihr das wirklich gelungen ist? Paris' Facebook-Posts im Internet machten deutlich, wie sehr sie ihren Vater vermisst - gerade jetzt, wo die Gerüchte immer lauter werden, dass Michael Jackson gar nicht ihr leiblicher Vater sei.

Das ist allerdings nicht ihr einziges Problem. Gerade in der letzten Zeit gab es enorme Aufmerksamkeit durch den Prozess der Jacksons gegen Michaels Konzertveranstalter. "Der Prozess belastet ganz sicher. Sie soll aussagen und ich denke, das ist eine schwierige Situation für die Kinder", so Wiesner weiter.

Schon seit Monaten habe Paris an Depressionen gelitten. Selbst mit einem Erbe von über 30 Millionen Dollar soll sich die 15-Jährige nach Normalität gesehnt haben, die sie bisher nie erlebt hat. Unter den Augen der Öffentlichkeit musste sie erwachsen werden.

Die Polizei vermutet, dass Paris' Selbstmord-Versuch ein Schrei nach Aufmerksamkeit war - doch der hätte auch tödlich enden können. Nun soll der ganze Jackson-Clan fest hinter ihr stehen und ihr den nötigen Halt geben. Hoffentlich gelingt das in Zukunft besser als bisher.

Bildquelle: Splashnews

— ANZEIGE —