Paris Jackson kann das Leben wieder genießen

Paris Jackson kann das Leben wieder genießen
Paris Jackson © Cover Media

Paris Jackson (17) fühlt sich "großartig" - das liegt vor allem an ihrer Mama Debbie Rowe (56).

- Anzeige -

Dank ihrer Mutter Debbie

Die Promitochter musste in ihrem jungen Leben schon so einiges durchmachen, am schlimmsten war sicherlich der frühe Tod ihres Vaters Michael Jackson (†50, 'Heal The World') im Jahr 2009. Vier Jahre später versuchte sie, sich das Leben zu nehmen und verbrachte in der Folge 18 Monate in der therapeutischen Einrichtung Diamond Ranch Academy in Utah, USA.

Doch obwohl ihre Großmutter Katherine (85) und ihr Cousin T.J. (36) die Vormundschaft über Paris haben, ist es jemand anderes, der jetzt dafür sorgt, dass es ihr viel besser geht: ihre leibliche Mutter Debbie Rowe, die sie im Grunde erst richtig kennenlernte, als ihr Vater tot war!

"Sie stehen die ganze Zeit im Kontakt", freute sich ein Freund der Familie im Gespräch mit 'InTouch Weekly'. "Sie sehen sich beinahe jedes Wochenende und verstehen sich wundervoll. Ihre Verbindung ist sehr stark."

Doch nicht nur ihre Mutter gibt ihr Halt: Paris Jackson hat seit einigen Wochen einen festen Freund, den sie sehr liebt. Mit Chester Castellaw legte sie Ende Mai auch ihren ersten Auftritt auf einem roten Teppich seit 2012 hin: Die beiden besuchten das 'Spring Awakening' am The Wallis Annenberg Center for the Performing Arts im kalifornischen Beverly Hills und ließen keinen Zweifel daran, wie verliebt sie sind.

Katherine Jackson hat seit dem Tod von Michael Jackson das alleinige Sorgerecht für Paris und ihre beiden Brüder Prince Michael (18) und Prince Michael Joseph (13), genannt Blanket.

Cover Media

— ANZEIGE —