Paris Jackson: Die Tochter von Michael Jackson soll mit ihrem Freund zusammengezogen sein

Paris Jackson: Sie wohnt jetzt mit ihrem Freund zusammen
Paris Jackson © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Nach sechs Monaten

Paris Jackson (18) ist offenbar mit ihrem Freund zusammengezogen.

Die Tochter der verstorbenen Poplegende Michael Jackson (†50, 'Thriller') ist zwar erst seit sechs Monaten mit dem Pizzalieferanten Michael Snoddy zusammen, soll aber jetzt angeblich mit ihm gemeinsam in der Villa ihres Vaters wohnen. Freunde sind sogar der Überzeugung, dass die beiden heimlich geheiratet haben.

Wie 'Page Six' berichtet, sollen die Frischverliebten in das Haus des Sängers in Encino, Kalifornien, gezogen sein. Dort nahm Michael Jackson legendäre Tracks wie 'Beat It' und 'Billie Jean' auf. Ganz allein wohnen Paris und ihr Freund allerdings nicht, das Paar adoptierte unlängst einen Hund namens Koa. Auch beruflich könnte sich einiges ändern für Michael:

"Michael [Snoddy] hat etwa im Juli seinen Job gekündigt und sie sind in das Haus gezogen, in dem Michael [Jackson] aufgewachsen ist", verriet ein Insider. "Jetzt versuchen sie, dieses glückliche Familiending zu machen. Sie bezeichnen sich selbst oft als Familie."

Einige Freunde glauben sogar, dass es den beiden damit noch ernster ist und sie deshalb heimlich geheiratet haben. Michael trägt nämlich bereits seit ein paar Wochen einen goldenen Ring an seinem rechten Ringfinger, was man unter anderem auf Instagram sehen kann. Bestätigt wurde eine Hochzeit allerdings weder von ihm noch von Paris.

Momentan sind die beiden erst einmal glücklich damit, zusammengezogen zu sein. Das Haus gehörte ursprünglich Joe Jackson, Paris' Großvater. Michael selbst lebte bis 1988 in dem Anwesen, bevor er auf seine legendäre Neverland Ranch zog.

Vor ihrem Umzug wohnte Paris Jackson übrigens bei ihrer Großmutter Katherine, zusammen mit ihren Brüdern Prince und Blanket.

Cover Media

— ANZEIGE —