Paris Jackson: Alle Zeichen stehen auf Anfang

Paris Jackson
Paris Jackson © Cover Media

Paris Jackson (16) geht es nach ihrem Selbstmordversuch im vergangenen Jahr wieder gut.

- Anzeige -

Neubeginn

Die Tochter von Michael Jackson (†50, 'Heal the World') hatte Tabletten geschluckt und sich die Handgelenke aufgeschlitzt, woraufhin sie in eine Einrichtung nach Utah geschickt wurde. Dort geht sie zur Schule und nimmt an einer Pferdetherapie teil, mit der jungen Menschen, die ein Trauma erlitten haben, geholfen werden soll. Auf neueren Fotos sieht der Teenager gesund und fröhlich aus - augenscheinlich ist Paris bereit, ein neues Kapitel in ihrem Leben aufzuschlagen. "Paris wünscht sich einen Neustart in Kalifornien und fühlt sich bereit", verriet ein Vertrauter aus dem Umfeld der jungen Amerikanerin gegenüber dem britischen 'Star'-Magazin. "Sie hat eine neue Frisur, ist wieder auf sozialen Medien unterwegs - allerdings auf einem sehr privaten Account - und möchte wieder mit ihrer Familie zusammen sein."

Das Mädchen verbrachte bereits einige Zeit wieder in Kalifornien und traf dort auf ihren Mit-Vormund und Cousin T.J. Jackson (35), ihre Oma Katherine (84) und ihre Mutter Debbie Rowe (55). Die ermutigen die Jugendliche, noch ein wenig in Utah zu bleiben. "Die Familie möchte, dass sie aus dem Scheinwerferlicht der Kameras herausgehalten wird. Sie hat enorme Fortschritte gemacht. Die Expertise der Schule mit der Pferdetherapie - das ist etwas, was der Pferdeliebhaberin Debbie besonders am Herzen liegt."

Laut der Publikation hofft der Jackson-Clan, dass Paris noch ein weiteres Jahr in Utah bleibt und anschließend auf die Ranch ihrer Mutter zieht. Das Mädchen nahm 2013 Kontakt zu Debbie Rowe auf und kam ihr nach Jahren der Entfremdung wieder näher - etwas, was zu Problemen mit ihren Brüdern Prince (17) und Blanket (12) führte. Auch hier sehen die Dinge wieder positiver aus und alle glauben, dass sich die Geschwister bald wieder vertragen: "Die Familie glaubt, dass das Verhältnis zwischen Prince, Blanket und Debbie in den nächsten zwölf Monaten wärmer sein wird und die zwei Brüder dem Umzug ihren Segen geben."

Paris Jackson wäre ein friedliches Leben auf einer Pferderanch nach all dem Trubel sicherlich zu wünschen.

Cover Media

— ANZEIGE —