Paris Hilton: Sauer wegen falschem Mandela-Tweet

Paris Hilton
Paris Hilton © coverme.com

Paris Hilton (32) ärgerte sich maßlos über einen angeblich von ihr verfassten Mandela-Tweet, den sie vehement als Fake bezeichnet.

- Anzeige -

Das war ich nicht!

Der ehemalige Präsident Südafrikas verstarb am Donnerstag und kurz nach seinem Tod erschien eine Meldung auf einer Twitterseite mit angeblich gelöschten Tweets, die wie ein Bildschirmfoto von dem Twitterkonto der Nachwuchssängerin ('Stars Are Blind') aussah. Dort stand: "RIP Nelson Mandela. Deine 'Ich habe einen Traum'-Rede war wirklich inspirierend. Ein unglaublicher Mann."

Die Blondine bestreitet, den Tweet verfasst zu haben, der ganz klar Mandela mit dem amerikanischen Bürgerrechtskämpfer Martin Luther King verwechselte.

"Wer auch immer diesen dummen, gefälschten Tweet verfasst hat, ihm fehlt es an Respekt vor dem Verlust, den die Welt gerade betrauert. Das Gleiche gilt für all die Blogs, die ihn veröffentlicht haben", twitterte die Hotelerbin an ihre über zwölf Millionen Anhänger.

Die Schönheit befindet sich derzeit in Miami und besucht dort das jährliche Art-Basel-Festival. Sie erfuhr vom Tod Mandelas, als sie in Miami aus dem Flugzeug stieg. "Ich bin gerade gelandet und habe die traurige Nachricht von Nelson Mandela gehört. Er war ein wahrer Held und die Welt ist seinetwegen ein besserer Ort. Möge er in Frieden ruhen."

Nelson Mandela verstarb mit 95 Jahren in Johannesburg im Kreise seiner Familie. Der erste schwarze Präsident Südafrikas wird dafür gefeiert, die Apartheid in dem Land bekämpft zu haben.

© Cover Media

— ANZEIGE —