Paris Hilton hat den Mann fürs Leben gefunden

Paris Hilton hat den Mann fürs Leben gefunden
Paris Hilton © Cover Media

Es ist ein bewegendes Interview, das zu Tränen rührt: Nach dem Terrorangriff auf den Pariser Musikclub ‚Bataclan‘ haben Mitglieder der Band Eagles of Death Metal zum ersten Mal über die Ereignisse der Nacht gesprochen. Mehrere Menschen hätten sich im Umkleideraum der Musiker versteckt, sagte Frontmann Jesse Hughes dem ‚Vice‘-Magazin. Die Attentäter seien in den Raum gekommen und hätten alle getötet – „außer einer Person, die sich unter meiner Lederjacke versteckte“, erzählt er unter Tränen. Viele Menschen hätten sich tot gestellt, berichtete Hughes. „Ein Hauptgrund, warum so viele Menschen getötet wurden, ist, weil so viele ihre Freunde nicht verlassen wollten. So viele Leute haben sich vor andere gestellt.“

- Anzeige -

Total verliebt

Beim Konzert der US-Rocker im Club ‚Bataclan‘ am 13. November waren rund 90 Menschen getötet worden, darunter auch Kollegen der Musiker.

 

 

Er war wahrscheinlich der einzige Mann auf dem roten Teppich, der den Film ‚Bodyguard‘ noch nie gesehen hat. Pietro Lombardi

 

 

Eine Reality-TV-Sendung käme für Paris Hilton (34) und ihren neuen Freund nicht infrage.

Seit Anfang des Jahres ist sie mit dem schwedischen Geschäftsmann Thomas Gross zusammen und zwischen den beiden Turteltauben scheint es super zu laufen. Nach Beziehungen mit Jared Leto (43, 'Dallas Buyers Club') und dem Good-Charlotte-Rocker Benji Madden (36) freut Paris sich, dass ihre Liebe bei diesem Mal nicht im Rampenlicht steht. Auf eine gemeinsame Fernsehshow hätte das Paar zum Beispiel überhaupt keine Lust.

"Er ist ein sehr privater Mensch und ihm würde es gar nicht gefallen, wenn wir von Kameras verfolgt würden", erklärte der Star im Interview mit dem britischen Magazin 'Closer'. "Ich habe mit der Arbeit so viel zu tun, dass mir keine Zeit für Reality-TV bleibt. Ich koche gerne für meinen Freund, oder wir schauen uns zusammen einen Film an."

Vor Thomas war Paris kurze Zeit mit dem Model River Viiperi (24) zusammen und die Medien waren sehr an ihrer Beziehung mit dem jüngeren Mann interessiert. Mit Thomas läuft zum Glück alles viel ruhiger.

"Thomas und ich sind Seelenverwandte", schwärmte Paris Hilton. "Ich war noch nie so glücklich. An meinem Ruhm hat er kein Interesse, er will nur mich. Bei anderen Freunden war ich mir nie so sicher, aber bei ihm weiß ich, dass es ihm nur um die Liebe geht."

Paris macht sich sogar schon über die Zukunft ihrer Beziehung Gedanken. Im Juli heiratete ihre Schwester Nicky (32) James Rothschild, was Paris zu bedenken gab: "Ich würde gern heiraten und Kinder kriegen", lächelte die Blondine. "Ich kann ja sehen, wie zufrieden Nicky ist. Das ist das Wichtigste im Leben: Liebe zu finden und eine Familie zu gründen."

Cover Media

 

— ANZEIGE —