Hollywood Blog by Jessica Mazur

Paris Hilton: Ärger wegen Fahrerflucht

Paris Hilton: Ärger wegen Fahrerflucht
Paris Hilton: Ärger wegen Fahrerflucht © (Bild: Wenn)

von Jessica Mazur

Schon wieder Ärger für Paris Hilton und ihren aktuellen Lebensabschnittsgefährten Cy Waits. Nach einem Restaurantbesuch im trendy BOA Steakhouse auf dem Sunset Boulevard sind die beiden einer Fotografin über den Fuß gefahren. Aber, anstatt spöttischer Berichterstattung, die normalerweise folgt, wenn Paris mal wieder mit ihren Sperenzchen für Schlagzeilen sorgt, zeigten die US Medien in diesem Fall großes Verständnis für Paris und Cy. Warum? Weil die Paparazzi in dieser Stadt wirklich einen an der Waffel haben!

- Anzeige -

Zuerst klang die Meldung natürlich nach einem gefundenen Fressen für die amerikanischen Gossipmedien: Cy (am Steuer) und Paris (auf dem Beifahrersitz) fuhren einem weiblichen Paparazzo über den Fuß und dann einfach davon. Die Frau ruft die Cops, die Cy mit einer Vorladung vor Gericht versehen, wo er sich nun wegen Fahrerflucht verantworten muss. Einen Monat, nachdem Cy und Paris in Las Vegas mit Alkohol im Blut und Koks in der Tasche erwischt wurde, hat das Paar also schon wieder Ärger mit der Polizei. Ätschibätsch!

Der Ton der Berichterstattung änderte sich, als Videos des Vorfalls im Netz auftauchten. Diese verdeutlichten nämlich, dass es Cy und Paris in ihrem Bentley fast unmöglich war, niemanden über den Haufen zu fahren. Kaum hatten die beiden die Tiefgarage des Boa's verlassen, klebten die Paparazzi nämlich an ihrer Windschutzscheibe, wie Fliegen an einem Kuhhaufen. Als hätte die Gossipwelt noch nie ein Foto von Paris Hilton in einem Auto gesehen, drängten sich die Fotografen gegenseitig aus dem Weg, um ihre Kameras möglichst nahe an die verdunkelten Scheiben des Luxusschlittens zu pressen, während Cy versuchte hupend und mit geschätzten 5 km/h auf den Sunset Boulevard abzubiegen. Und dabei passierte es dann: Der Wagen rollte (!) der Paparazzi-Frau über den Fuß. Im 'Handbuch für Paparazzi' dürfte wohl ganz oben stehen, was in so einem Fall zu tun ist: aufschreien, humpeln, Polizei rufen, sich ins Krankenhaus einliefern lassen und dann... abkassieren! Einen ähnlichen Plan hatte wohl auch diese 'Dame'. Sie ließ sich eifrig von ihren Kollegen filmen und fotografieren ließ, während ihre 'Wunde' von Sanitätern versorgt wurde.

Aber Pech gehabt, denn anstatt eines Schecks muss die Frau nun nämlich selbst mit einer Anzeige rechnen. Denn auch die Polizei hat einen Blick auf die Videos im Netz geworfen und ist zu dem Entschluss gekommen, dass eine derart starke Behinderung eines Privatfahrzeuges auf einer öffentlichen Straße eine Straftat darstellt. Die Ermittlungen gegen die Paparazzi-Frau laufen bereits, während Rechtsexperten vermuten, dass die Klage gegen Cy Waits fallen gelassen wird. Tja, dumm gelaufen. Eins zu Null für Paris und ihren Loverboy. Beim nächsten Mal geben die beiden vermutlich noch ein bisschen mehr Gas...;-) (Das Video der angeblichen Fahrerflucht...).

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

 

Paris Hilton: Ärger wegen Fahrerflucht
© Bild: Jessica Mazur