'Panem' dominiert die MTV Movie Awards

Josh Hutcherson
Josh Hutcherson © Cover Media

Jennifer Lawrence (23) und Josh Hutcherson (21) wurden für ihre Leistungen in 'Die Tribute von Panem - Catching Fire' belohnt.

- Anzeige -

Drei Trophäen

Gestern war die Nacht der MTV Movie Awards - ein Großereignis für alle Stars und solche, die es werden wollen. 'Die Tribute von Panem - Catching Fire', der zweite Teil der Science-Fiction-Saga, räumte dabei in den wichtigsten Kategorien ab: Der Streifen wurde zum besten Film gekürt, während Lawrence den Preis als beste Hauptdarstellerin mit nach Hause nahm und Hutcherson den als bester Hauptdarsteller. Die schöne Schauspielerin war leider nicht in Los Angeles, um sich ihre Tüte goldenes Popcorn persönlich abzuholen, dafür erschien Hutcherson - wie immer mit perfekt gestylter Frisur und guter Laune.

Mit drei Awards eroberte 'Die Tribute von Panem - Catching Fire' die Chart-Spitze. Die Komödie 'Wir sind die Millers' mit Jennifer Aniston, Jason Sudeikis, Will Poulter und Emma Roberts sahnte immerhin zwei Preise ab. Poulter holte das Popcorn als bester Newcomer und siegte für seine witzige Zungenakrobatik mit Aniston und Roberts in der Kategorie bester Kuss. Ebenfalls zwei Preise erhielten 'Wolf of Wall Street' und 'Das ist das Ende'.

Altmeister Jonah Hill siegte als Komödiant, während Mila Kunis zum besten Bösewicht ernannt wurde. Muskelmann Zac Efron holte den Titel für den schönsten Oben-ohne-Auftritt - wie hätte es auch anders sein können.

 

Die Gewinner der MTV Movie Awards 2014:

 

Film des Jahres: Die Tribute von Panem - Catching Fire

 

Beste Hauptdarstellerin: Jennifer Lawrence - Die Tribute von Panem - Catching Fire

 

Bester Hauptdarsteller: Josh Hutcherson - Die Tribute von Panem - Catching Fire

 

Bester Newcomer: Will Poulter - Wir sind die Millers

 

Bester Kuss: Emma Roberts, Jennifer Aniston und Will Poulter - Wir sind die Millers

 

Bester Kampf: Der Hobbit: Smaugs Einöde - Orlando Bloom und Evangeline Lilly vs. Orcs

 

Beste Comedy-Performance: Jonah Hill - Wolf of Wall Street

 

Beste Oben-ohne-Performance: Zac Efron - Für immer Single?

 

Bester Bösewicht: Mila Kunis - Die fantastische Welt von Oz

 

Beste Film-Verwandlung: Jared Leto - Dallas Buyers Club

 

Bester Musik-Moment: Backstreet Boys, Jay Baruchel, Seth Rogen und Craig Robinson - Das ist das Ende

 

Bester Cameo-Auftritt: Rihanna - Das ist das Ende

 

Bester 'What the f***'-Moment: Leonardo DiCaprio - Wolf of Wall Street

 

Bestes Film-Duo: Vin Diesel & Paul Walker - Fast & Furious 6

 

Bester Superheld: Henry Cavill als Clark Kent

 

Beste Panik-Performance: Brad Pitt - World War Z

Cover Media

— ANZEIGE —