Hollywood Blog by Jessica Mazur

Pams Beauty-Tipp: keine Sonnencreme!

Pams Beauty-Tipp: keine Sonnencreme!
Pams Beauty-Tipp: keine Sonnencreme!

von Jessica Mazur

Celebrities sind ohne Frage das, was man hier in den Staaten als pampered bezeichnet, soll heißen, sie bekommen vieles in den berühmten Popo gesteckt. Die Stars haben oft kostenlosen Zugang zu den besten und neuesten Kosmetikprodukten der Welt, und bevor sie ihr Näschen in eine Kamera halten, steht ihnen ein Team von Make Up Artists, Stylisten und Haarprofis zur Verfügung, die dafür sorgen, dass das Gesamterscheinungsbild makellos ist. Darum muss ich auch immer wieder schmunzeln, wenn ich in den amerikanischen Magazinen von den geheimen beauty secrets der Stars lese. Kleine Tricks, die angeblich dafür sorgen, dass auch wir Normalo Mädels aussehen wie a million bucks, ohne dafür ein Vermögen auszugeben.

- Anzeige -

So behauptet ja Cindy Crawford zum Beispiel seit Jahren, ihren frischen Teint verdankt sie einer simplen Mixtur aus Wasser und Vollmilch, die sie sich jeden Tag ins Gesicht spritzt, und Catherine Zeta-Jones gibt an, sich die Zähne regelmäßig mit zerquetschten Erdbeeren zu putzen. Wer sich geschmeidige Haut wünscht, muss auch nicht in teure Cremes und Lotions investieren, sondern schüttet ganz einfach zwei Gläser Rotwein ins Badewasser - sagt zumindest Teri Hatcher. Teures Gesichtswasser wird bei Victoria Secret Model Karolina Kurkova einfach durch frisch gepressten Zitronensaft ersetzt, und Gwyneth Paltrow rät Frauen, Vitaminpräparate für Schwangere zu schlucken, da die für volles und glänzendes Haar sorgen.

Inwieweit diese Beauty-Tipps wirklich von den Stars angewandt werden, bzw. tatsächlich Wirkung zeigen, steht natürlich in den Sternen, aber vermutlich haben wir alle schon mal den heimischen Kühlschrank geplündert und irgendeine Honig/Quark/Gurken Maske angerührt, weil Promiweibchen XY in einem Interview behauptet hat, das wäre der Schönheit letzter Schluss. Frau kanns ja mal ausprobieren, schadet ja nichts...

Etwas anders verhält es sich da allerdings bei dem tollen Tipp, der jetzt von Pamela Anderson in die Welt gesetzt wurde und in den amerikanischen Medien umgehend kritisiert wurde. Frau Anderson erklärte nämlich auf die Frage nach ihrem Beauty-Geheimnis in einem Interview mit der Elle: KEINE Sonnenmilch benutzen! Ihre Begründung: Sie möchte auf natürliche Weise altern.

Pamela Anderson ist ein Idiot schreibt Perez Hilton, Was für eine verantwortungslose Aussage hieß es bei The Insider, während bei Celebitchy gelästert wird: Kein Wunder, dass sie immer mehr aussieht, wie ein alter Baseballhandschuh! Der Grund für die Aufregung ist klar: 1. ist Hautkrebs in den Staaten die am häufigsten vorkommende Krebserkrankung, und 2. ist Pam nicht nur über Jahre im roten Badeanzug stundenlang am Strand rumgerannt, sondern lebt auch heute noch an einem Fleckchen Erde, wo 330 Tage im Jahr die Sonne scheint.

Die US Medien sind sich deshalb zu Recht einig: Die Schönheitstipps von Pamela Anderson kann Frau sich getrost in die Haare schmieren. Mal ganz davon abgesehen, dass es vermutlich sowieso nicht viele Frauen gibt, die sich ein aktuelles Foto von Pam anschauen und sich dabei denken: Mensch klasse, genau SO will ich auch aussehen. Und falls es doch jemanden geben sollte, der wie Pamela Anderson aussehen möchte, dem sei gesagt, dass Pam angibt, auch sonst komplett auf Produkte jeder Art zu verzichten. Sie sagt: Ich habe keine Pflegeserie. Ich habe keine Kosmetikerin und auch keinen plastischen Chirurgen. In dieses Gesicht wurde noch nie etwas gespritzt. Äh ja,... ich denke, diese Aussage lasse ich am besten einfach mal so unkommentiert stehen...;-)

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

 

Pams Beauty-Tipp: keine Sonnencreme!
© Bild: Jessica Mazur