Pamela Anderson will Ricks Töchter nicht bei sich haben

Pamela Anderson
Pamela Anderson © Cover Media

Pamela Anderson (47) will angeblich, dass die Töchter ihres Noch-Mannes Rick Salomon aus ihrem Haus ausziehen.

- Anzeige -

Sie sollen ausziehen

Der ehemalige Serienstar ('Baywatch - Die Rettungsschwimmer von Malibu') hat vergangene Woche zum zweiten Mal die Scheidung von seinem Ehemann eingereicht. Die entsprechenden Unterlagen, die die platinblonde Schönheit im vergangenen Juli eingereicht hatte, zog sie kurze Zeit später zurück. Dieses Mal soll es ihr ernst sein und so habe sie Rick aufgefordert, sofort mitsamt seiner Familie auszuziehen, heißt es laut 'TMZ'. Der Promiblog berichtet, Pam habe Rick am Montag [16. Februar] angerufen, als dieser in Las Vegas arbeitete, und darauf bestanden, dass seine 16 und 18 Jahre alten Töchter ihr Anwesen sofort zu verlassen hätten. Außerdem sollten sie den Rottweiler Bumblebee mitnehmen.

Der Poker-Spieler soll daraufhin gebeten haben, ihnen ein oder zwei Wochen Zeit zu geben, um eine neue Bleibe zu finden, aber die ehemalige TV-Nixe habe dies abgelehnt.

Wenn Pamela die Scheidung dieses Mal durchzieht, wird es das zweite Ehe-Aus für sie und Rick sein, die beiden traten im Oktober 2007 schon einmal vor den Traualtar. Damals hielt die Verbindung keine zehn Wochen, bevor die Schauspielerin die üblichen "unüberbrückbaren Differenzen" als Trennungsgrund angab. Letztendlich endete ihre damalige Ehe im März 2008 in einer Annullierung. Im vergangenen Jahr fanden die zwei dann wieder zueinander, das genaue Datum der neuen Hochzeit ist nicht bekannt.

Ihre Freunde machen sich derzeit allerdings Sorgen um die zweifache Mutter.

"Sie verhält sich total instabil und ihre Freunde haben furchtbare Angst. Die Wahrheit ist, dass Pam sich so verwirrend verhält, dass niemand wirklich weiß, was eigentlich mit ihr los ist. Pam ist, nachdem sie die Scheidung eingereicht hat, sofort abgetaucht und sogar Rick selbst war wie vor den Kopf geschlagen", heißt es aus dem Umfeld von Pamela Anderson.

Cover Media

— ANZEIGE —