Pamela Anderson in offenem Brief an Julian Assange: "Ich kann diesen Mann nicht vergessen"

Pamela Anderson: Liebeserklärung an Julian Assange
Pamela Anderson © Cover Media, CoverMedia

Sind sie nun ein Paar?

Pamela Anderson (49) findet Julian Assange (45) "sexy".

Sind der TV-Star ('Baywatch') und der WikiLeaks-Gründer mehr als Freunde? Darauf deutet nun ein offener Brief mit dem Titel "Warum ich zu Julian halte" auf Pams Webseite an - den sie mit den Worten "Ich liebe dich - Pamela" schloss.

Immer wieder besuchte das frühere Busenwunder in den vergangenen Monaten die ecuadorianische Botschaft in London, in der Assange noch immer im Exil sitzt, auch wenn Schweden vor Kurzem die Anklage wegen sexueller Nötigung gegen ihn fallen ließ.

"Egal wo ich bin, ich kann diesen Mann, isoliert in der ecuadorianischen Botschaft, nicht vergessen", schrieb Pamela in ihrem Online-Post. "Wenn ich über Julian nachdenke, dann frage ich mich, was einen Mann sexy macht. Mit Abstand die größten Qualitäten für Sex-Appeal bei einem Mann sind Mut und Courage. Sexiness bei einem Mann bedeutet, Stärke zu zeigen. Überzeugungen zu haben und den Mut zu beweisen, zu ihnen zu stehen."

Anschließend bekam Großbritanniens Premierministerin Theresa May ihr Fett weg - die Julian Assange "in den letzten fünf Jahren in der Botschaft festhielt". Sie "kümmere sich nicht um arme Menschen. Oder um Gerechtigkeit oder Frieden. Oder um Julian ... die schlechteste Premierministerin dieser Zeit", so Pamela Anderson.

Cover Media

— ANZEIGE —