Pamela Anderson hat aus ihrer Scheidung gelernt

Pamela Anderson hat aus ihrer Scheidung gelernt
Pamela Anderson © Cover Media

Pamela Anderson (47) ist Expertin in On/Off-Beziehungen. Das soll jetzt ein Ende haben.

- Anzeige -

Es reicht mit Männern!

Im April ließen sich die Schauspielerin ('Baywatch') und Rick Salomon (47) scheiden. Für die beiden ist es bereits die zweite Scheidung, schon zuvor gaben sie sich das Ja-Wort und trennten sich später. Diesmal hielt ihre Versöhnung nicht einmal sechs Monate. Für Pamela ist das allerdings keine neue Erfahrung: Mit ihren Exmännern Tommy Lee (52, 'Girls, Girls, Girls') und Kid Rock (44, 'First Kiss') führte sie auch schon On/Off-Beziehungen.

Jetzt soll damit endgültig Schluss sein. "Es ist so, als ob man etwas zurück in den Kühlschrank stellt, das nicht gut ist. Es wird auch beim zweiten Mal nicht gut", versuchte Ellen DeGeneres (47) einen Erklärungsversuch im Gespräch mit Pamela in ihrer gleichnamigen Talkshow. Der 'Baywatch'-Star antwortete daraufhin: "Du hast Recht. Du hast Recht. Ich weiß, ich hab's verstanden. Ich habe meine Lektion gelernt. Ja, ich habe das oft gemacht."

Die zwei Frauen plauderten über das Liebesleben des Sex-Symbols der 90er Jahre und die Blondine versicherte, dass es derzeit keinen anderen Mann an ihrer Seite gebe. Für eine neue Beziehung sei sie noch nicht bereit. "Ich bin noch nicht wieder verheiratet", witzelte sie.

Jetzt will sie erst einmal ihren Single-Status genießen und einfach nur Spaß haben. "Du wirst wieder mit Männern ausgehen, oder?", vergewisserte sich Ellen. "Mehrzahl, ja!", versicherte Pamela.

Die Schauspielerin und Rick führten eine recht komplizierte Beziehung. 2007 heirateten die beiden in Las Vegas, Ende 2008 ließ die Darstellerin die Ehe annullieren. Anfang 2014 heirateten sie erneut, sechs Monate später reichte Pamela Anderson die Scheidung ein und beantragte gleichzeitig eine Verfügung gegen ihren Ex, der beim Sex angeblich gewalttätig geworden sein soll.

Cover Media

— ANZEIGE —