Pamela Anderson: Die Sache mit dem Sex

Pamela Anderson: Die Sache mit dem Sex
Pamela Anderson bei der Premiere von "The Gunman" in Los Angeles © Eric Charbonneau/Invision/AP

Der Rosenkrieg zwischen Pamela Anderson (47) und Noch-Ehemann Rick Salomon (47) schlägt ein neues, unschönes Kapitel auf. Wie "TMZ" berichtet, geht es nun darum, wieviel Romantik es in der Ehe und dem Sexualleben der beiden gab. Anderson behauptete nach einem Gerichtstermin vor laufenden Kameras: "Es gab eigentlich keine Romantik. Ganz selten gab es Romantik zwischen uns. Tatsächlich hat er Fotos von mir gemacht, wenn ich es nicht mitbekommen habe, die er gegen mich verwenden kann." Er sei besessen davon, berühmt zu werden.

- Anzeige -

Vorwürfe an Rick Salomon

Salomon hält mit Sex-SMS dagegen

Salomon will das nicht auf sich sitzen lassen. Um Anderson Lügen zu strafen, verbreitete er Kurznachrichten, die sie ihm erst vor wenigen Wochen geschickt haben soll. Laut "TMZ" sind diese Nachrichten überwiegend sexueller Natur und sollen beweisen, dass sich Anderson nicht allzu unwohl in ihrer Ehe gefühlt haben kann. "Du bist mein Traummann", soll in einer SMS stehen. "Die Grobheit macht die Zärtlichkeit umso süßer." Eine weitere Nachricht mit dem Text "Ich liebe dich mehr als ich je geliebt habe" soll sie mit "Deine unersättliche Frau - Pamela" unterschrieben haben.


Wer von beiden die Wahrheit sagt, wird sich womöglich im Laufe der Schlammschlacht zeigen. Dass das Paar wieder zusammenfindet - immerhin gab es schon zuvor Trennungen, Ehe-Annullierungen und Scheidungsanträge - scheint jedenfalls derzeit unwahrscheinlich.

— ANZEIGE —