Pamela Anderson: Die Folgen des Marathons

Pamela Anderson
Pamela Anderson © coverme.com

Pamela Anderson (46) setzt auf bewährte Helfer, um sich von den Strapazen des New York Marathons zu erholen.

- Anzeige -

Ruhe, Fernsehen und Eisbeutel

Die Serienschönheit ('Baywatch') schaffte den 42-Kilometer-Lauf, der durch die fünf Bezirke des Big Apple führt, in fünf Stunden, 41 Minuten und 3 Sekunden, wie 'USA Today' erfuhr. Kurze Zeit später veröffentlichte sie auf Twitter ein Bild, das sie im Erholungsmodus zeigt: Darauf liegt offenbar die Blondine, ihr Gesicht ist von ihrer Startnummer bedeckt, im Nachthemd auf einem Bett und hält kraftlos die Fernbedienung in der Hand. Auf ihren Knien und der Hüfte liegen Eisbeutel, neben ihr ein Buch. Die passende Bildunterschrift: "Autsch!"

Anderson rannte den Lauf mit ihrem Bruder Gerry, dem sie auf dem sozialen Netzwerk für seine Unterstützung dankte. "Ich bin so stolz auf meinen Bruder Gerry. Danke G, dass du neben mir gerannt bist - liebe dich sehr."

Die Amerikanerin nahm für einen guten Zweck an der Veranstaltung teil und unterstützte Sean Penns (53, 'Gangster Squad') 'J/P Haitian Relief Organization' (J/P HRO). Der Hollywoodstar gründete die Non-Profit-Organisation, um Haiti nach dem verheerenden Erdbeben von 2010 weiter zu unterstützen. Laut Medienberichten könnte Pamelas Teilnahme umgerechnet über 56.000 Euro gebracht haben. In einer Auktion, die im vergangenen Monat bei 'Charity Buzz' lief, konnte man die Schauspielerin bei einem Drei-Kilometer-Trainingslauf im Central Park begleiten. Sie erklärte, warum sie Penn unterstütze: "Ich bin von der Arbeit von 'J/P HRO' wirklich bewegt. Sean Penn und sein Team haben einen unglaublichen Job geleistet, indem sie diese Organisation gründeten und ich unterstütze sie gerne. Ich bin stolz, ein Teil von 'J/P HRO' zu sein und freue mich darauf, mit anderen Unterstützern und diesen inspirierenden Sportlern aus Haiti zu laufen."

Sonntagabend schmiss die Organisation eine Afterparty - ob Pamela Anderson sich noch einmal aus dem Bett aufraffen konnte?

© Cover Media

— ANZEIGE —