Pamela Anderson: David Hasselhoff war gegen "Baywatch"-Comeback

Pamela Anderson: David Hasselhoff wollte sie nicht bei "Baywatch"
Wäre beinahe nicht bei "Baywatch" gelandet: Pamela Anderson © Tinseltown / Shutterstock.com

Gut, dass sich David Hasselhoff (63) in diesem Fall nicht durchgesetzt hat: Der Hauptdarsteller und Produzent der Erfolgsserie "Baywatch" wollte nämlich ursprünglich nicht, dass Pamela Anderson (49) eine Rolle darin ergattert. Seine Co-Produzenten Michael Berk und Douglas Schwartz mussten ihn überreden. Dies gaben sie jetzt in einem Interview mit dem "Hollywood Reporter" bekannt.

Wegen der enormen Brüste!

Demnach habe Hasselhoff nicht gewollt, dass ein "Playboy"-Girl in der Serie mitwirkte. Angeblich habe er gesagt: "Kinder sehen diese Serie!" Berk und Schwartz hingegen erkannten das "Potential" der kanadischen Super-Blondine: "Sie hatte diese enormen Brüste", sagte Schwartz. Hasselhoff habe Angst gehabt, dass ihm deswegen die Schau gestohlen würde: "Genau das ist auch eingetreten."

Anderson spielte im Zeitraum von 1992 bis 1997 insgesamt in 76 Folgen der Rettungsschwimmer-Serie mit, verhalf dem Format zu einem regelrechten Boom und wurde dadurch zum internationalen Star. Hasselhoff selbst rettete zuvor die Serie: Nach verheerenden Quoten in der ersten Staffel produzierte er mit seiner Firma anschließend noch zehn weitere Staffeln und entwickelte "Baywatch" zur erfolgreichsten US-Serie des 20. Jahrhunderts weiter.

spot on news