Pamela Anderson: Bald in der Politik?

Pamela Anderson
Pamela Anderson © Cover Media

Pamela Anderson (47) will sich zukünftig vor allem auf ihre politischen Ziele konzentrieren.

- Anzeige -

Sie hat hohe Ziele

Nachdem die Schauspielerin ('Baywatch - Die Rettungsschwimmer von Malibu') und ihr Poker-Ass-Mann (46) einen eher turbulenten Start ins Eheleben hatten, sollen sie mittlerweile auf Wolke sieben schweben. Von der wurden sie allerdings im vergangenen Monat gerissen, als Jo, der Hund der leidenschaftlichen Tierfreundin, verstarb. Pam setzt sich ungemein für Tierrechte ein und unterstützt auch die Tierschutzorganisation PETA. Sie brennt so sehr für diese Sache, dass sie nun darüber nachdenkt, in die Politik zu gehen. "Pam vertieft sich in politische Angelegenheiten und macht diese zum Fokus in ihrem Leben", verriet ein Insider 'Radar Online'.

Ihr Mann unterstützt sie bei diesem Vorhaben. Die beiden sorgten vor einigen Monaten für Schlagzeilen, als sie ihre Ehe - übrigens der zweite Versuch der beiden miteinander - ad acta legen wollten. Im August entschied sich die Superblondine dann allerdings, die Scheidung wieder abzusagen. 2007 war das Paar schon einmal verheiratet gewesen, damals hielt die Verbindung weniger als zehn Wochen. Jetzt sollen die beiden alles daran setzen, damit ihre Ehe funktioniert.

"Pam geht es endlich wunderbar. Sie und Rick verstehen sich großartig und sie fühlt sich in ihrer Beziehung mit ihm endlich sicher - andersherum gilt dasselbe. Der Anfang ihrer Ehe glich einer Achterbahnfahrt. Für so lange Zeit waren ihre Kinder [Brandon und Dylan, die aus der Ehe mit Tommy Lee stammen] die wichtigsten Menschen in ihrem Leben. Aber jetzt hat sie das Gefühl, mit Rick ihren Seelenverwandten gefunden zu haben. Sie hat wohl eher ein Midlife-Erwachen, anstatt einer Midlife-Crisis."

Dann darf mal wohl gespannt sein, ob man bei so viel Power bald tatsächlich etwas Politisches von Pamela Anderson hören wird.

Cover Media

— ANZEIGE —