Palina Rojinski: 'Offline' aus Tel Aviv bleibt offline

Palina Rojinski
Palina Rojinski © Cover Media

Palina Rojinski (29) hat Verständnis dafür, dass die Folge ihrer Show 'Offline - Palina World Wide Weg', die in Tel Aviv gedreht wurde, erst mal nicht ausgestrahlt wird.

- Anzeige -

Folge verschoben

Die Sendung zeigt, wie die Moderatorin ('Circus HalliGalli') sich ohne Hilfsmittel wie Handy, Facebook und Co. einen Weg durch verschiedene Großstädte bahnt - am Donnerstag, den 31. Juli hätte die Folge aus Tel Aviv auf ProSieben laufen sollen. Doch aus Respekt vor der derzeitigen Lage im Nahen Osten hat sich der Sender dazu entschlossen, die Episode zu verschieben.

Palina ist damit natürlich völlig d'accord: "Während unserer 'Offline'-Dreharbeiten in Tel Aviv wurden wir unfassbar herzlich und mit offenen Armen von den Bewohnern empfangen. Umso mehr gilt mein Mitgefühl nun den Menschen im Krisengebiet", erklärte sie in einer Statement des Senders und ergänzte, dass auch sie die Ausstrahlung als unangemessen empfunden hätte: "Ich begrüße die Entscheidung von ProSieben, unsere Unterhaltungsshow 'Offline' aus Respekt vor den Betroffenen zu verschieben."

Diesen Donnerstag läuft wie geplant die Folge aus Reykjavik, welche Folge am 31. ausgestrahlt wird, ist noch nicht bekannt.

Momentan kann sich Palina nicht über zu wenig Sendezeit im deutschen Fernsehen beschweren. Bei der Sat.1 Impro-Comedy-Show 'Jetzt wird's schräg' war sie in der Auftaktsendung von Moderator Jochen Schropp (35, 'X Factor') zu Gast und stellte sich einer schiefen Bühne mit 22,5 Grad Gefälle. Bei der Castingshow 'Got to Dance' sitzt sie derweil selbst am Drücker: Sie ist als Jury-Mitglied am Pult und beurteilt die neuesten Tanztalente Deutschlands. Da kann die Powerfrau, die zwei Mal den deutschen Meistertitel in rhythmischer Sportgymnastik bei den Juniorinnen gewann, mit ihrem Fachwissen glänzen. Heute fallen ihr die Übungen aber natürlich schwerer, als ihrem 13-jährigen Ich. "Mittlerweile kann ich nicht mehr aus dem Stand in den Spagat springen, ohne danach den Chiropraktiker anrufen zu müssen", gestand sie lachend im Gespräch mit 'Bild' und räumte zudem ein, dass ihre Traummähne, für die sie von vielen beneidet wird, auch nicht mehr das ist, was sie mal war: "Ach ja, und meine Haare: Da hat an einigen Stellen selbst der Spliss schon Spliss."

Wie schön, dass Palina Rojinski über so etwas lachen kann.

Cover Media

— ANZEIGE —