Ozzy Osbourne ins Hotel gezogen: Wurde Sharon Osbourne betrogen?

Ozzy Osbourne soll seine Frau Sharon betrogen haben.
Ist bei Ozzy und Sharon Osbourne nach knapp 34 Jahren Ehe alles aus? © Getty Images for NARAS, Christopher Polk

Sharon Osbourne (63) hat angeblich ihren Mann Ozzy (67) verlassen. Seit knapp 34 Jahren sind die Moderatorin und der Black-Sabbath-Rocker nun schon verheiratet, laut einem Bericht der britischen Zeitung 'The Sun' könnte die jahrzehntelange Ehe aber nun vor dem Ende stehen.

- Anzeige -

Ozzy Osbourne wohnt nach einem Streit im Hotel

Ein heftiger Streit war vergangene Woche zwischen den beiden entbrannt, nachdem Sharon angeblich einen Beweis gefunden hat, dass Ozzy sie mit einer Friseurin namens Michelle Pugh betrogen hat. "Leute fragen sich, ob Sharon durch Ozzys Telefon ging, bevor sie ihn beschuldigte", so ein Insider. "Das hat sie schon zuvor getan, allerdings um zu überprüfen, ob er Drogen nimmt. Ozzy war extrem kleinlaut und gab zu, Michelle nahezustehen. Wahrscheinlich hat Sharon Anrufe und Hinweise auf mögliche Treffen entdeckt."

Nach der dramatischen Auseinandersetzung des Ehepaars soll der Rockstar zunächst wie vom Erdboden verschluckt gewesen sein, weshalb seine Angehörigen sich große Sorgen machten, er könnte sich in Alkohol und Drogen gestürzt haben - seit Jahren fällt es dem einst abhängigen Ozzy schwer, die Finger von seinen Lastern zu lassen.

Ein Sprecher des Musikers versicherte allerdings, dass es ihm gut gehe. Der gab aber auch zu, dass Ozzy Osbourne derzeit nicht zu Hause bei seiner Frau ist, sondern in einem Hotel lebt.

Bereits 2013 stand die Ehe von Sharon und Ozzy Osbourne auf der Kippe, damals hatte er einen schweren Drogen- und Alkoholrückfall, was schließlich zu einer vorübergehenden Trennung der beiden führte.

Cover Media

— ANZEIGE —