Ozzy Osbourne hat noch viel vor

Ozzy Osbourne hat noch viel vor
Ozzy Osbourne © Cover Media

Nur weil Black Sabbath sich verabschiedet, geht Ozzy Osbourne (67) noch lange nicht in den Ruhestand.

- Anzeige -

Kein Rückzug geplant

Die Ehefrau (63, 'The X Factor') des Black-Sabbath-Rockers ('Crazy Train') deutete vor Kurzem an, dass sich Ozzy noch vor seinem 70. Geburtstag aus dem Licht der Öffentlichkeit zurückziehen könnte. Der Rockstar selbst scheint das allerdings ganz anders zu sehen. Nur weil seine Bandkollegen in Rente gehen wollen, bedeutet das laut Ozzy nicht, dass das auch auf ihn zutrifft. In einem Interview mit 'Billboard.com' erklärte er nun, dass er enttäuscht sei, dass Geezer Butler (66) und Tony Iommi (68) nach ihrer aktuellen Abschiedstour nicht weiter machen wollen. "Tony will 80 Shows spielen, deswegen spielen wir 80 Shows. Das ist gut genug, aber ich hätte nichts dagegen, wenn wir die Tour um einige Konzert mehr verlängern würden. Viele Leute werden uns nicht sehen, aber das wird wohl leider nicht passieren", bedauerte er.

Anschließend versicherte Ozzy noch, dass an den Behauptungen seiner Frau nichts dran sei. "Nicht ich will in Rente gehen, sondern Black Sabbath. Ich werde mein eigenes musikalisches Ding weitermachen…. Ozzy Osbourne solo zu sein, ist kein Job. Das ist eine Leidenschaft. Das ist eine Liebe. Es ist die größte und beste Liebesbeziehung meines Lebens!"

Sharon Osbourne, die sich trotz der Eheprobleme der beiden, um das Management der Karriere ihres Ehemannes kümmert, erklärte kürzlich: "Es wird nicht im nächsten Jahr passieren, aber es steht bevor. Ich will nicht, dass Ozzy 'Crazy Train' mit 75 Jahren sing. Meiner Meinung nach ist es das Beste, dass man vor 70 aufhört, wenn man noch ganz oben ist."

Das letzte Konzert von Ozzy Osbourne gemeinsam mit Black Sabbath findet am 17. Februar 2017 in Birmingham statt.

Cover Media

— ANZEIGE —