Ozzy Osbourne beendet Affäre mit Michelle Pugh: Verzeiht Sharon Osbourne ihm jetzt?

Ozzy Osbourne zieht Schlussstrich unter Affäre
Ozzy und Sharon Osbourne haben schon einige Höhen und Tiefen hinter sich © Ga Fullner / Shutterstock.com

Besser spät als nie: Rock-Star Ozzy Osbourne (67, "Mama, I'm Coming Home") hat seine Affäre mit Stylistin Michelle Pugh (36) endgültig abgehakt, wie die "New York Post" berichtet. Der Sänger habe jeglichen Kontakt zu seiner Geliebten abgebrochen. Die Affäre soll mindestens ein halbes Jahr gedauert haben und führte vor knapp zwei Wochen zur Trennung von Ehefrau Sharon Osbourne (63). Neben Pugh soll Ozzy seine Sharon angeblich mit mindestens zwei weiteren Frauen betrogen haben.

- Anzeige -

Chance auf Versöhnung?

Der Black-Sabbath-Frontmann hofft offenbar dennoch auf Versöhnung: "Seine Familie ist ihm wirklich wichtig und er ist wieder zu Sinnen gekommen", zitiert die "New York Post" einen Insider. "Sharon ist Ozzys ganzes Leben, ohne sie kommt er überhaupt nicht zurecht."

 

Sharon Osbourne zögert mit der Scheidung

 

Doch auch Sharon Osbourne scheint noch nicht ganz dazu bereit, die Ehe aufzugeben: Sie habe sich noch nicht dazu entschließen können, die Scheidung einzureichen, berichtet das Blatt. "Sie wird Monate damit warten", erklärt der Informant. "Es ist eine große, emotionale Entscheidung, darum wird sie abwarten, wie sich alles entwickelt und überlegen, was das Beste für ihre Kinder ist, bevor sie sich festlegt."

Es wäre nicht das erste Mal, dass die beiden sich wieder zusammenraufen. Schon 2013 hatte Sharon Osbourne ihren Mann nach einem Rückfall in die Alkohol- und Drogensucht aus dem Haus geworfen, doch nach zwei Monaten durfte er wieder zurück. Ozzy und Sharon Osbourne sind seit 33 Jahren verheiratet und haben drei gemeinsame Kinder.

spot on news

— ANZEIGE —