OVO Fest: Zwei Tote nach Schießerei auf Drake-Party

OVO Fest: Zwei Tote nach Schießerei auf Drake-Party
Der kanadische Sänger und Rapper Drake bei einem Auftritt in London © Jonathan Short/Invision/AP

Auf der von Drake (28, "Worst Behavior") veranstalteten Afterparty zum jährlichen OVO Fest des Rappers in Toronto sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Das hat die Polizei der kanadischen Millionenstadt bekanntgegeben. Mehrere tausend Partygänger seien im Club Muzik zugegen gewesen, als innerhalb und außerhalb der Diskothek gegen 3:25 Uhr morgens mehrere Schüsse abgefeuert wurden. Ein Mann und eine Frau seien tot aufgefunden worden. Sie hatten augenscheinlich Schussverletzungen davongetragen.

- Anzeige -

Mehrere Menschen verletzt

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge seien drei weitere Opfer, die nicht lebensgefährlich verletzt worden sein sollen, in unterschiedliche Krankenhäuser gebracht worden. Derzeit sei es noch unklar, ob Drake zur Tatzeit im Club war. Mehrere nicht namentlich genannte Promis hätten sich aber angeblich in der Diskothek aufgehalten. Auf der Homepage der Polizei und auf deren Twitter-Account bitten die Ermittler darum, dass anwesende Partygänger aufgenommene Smartphone-Videos und -Bilder für weitere Ermittlungen zur Verfügung stellen.



spot on news

— ANZEIGE —