Otto Waalkes plant Zusammenarbeit mit Bully

Otto Waalkes plant Zusammenarbeit mit Bully
Otto Waalkes © Cover Media

Otto Waalkes (67) arbeitet an einem gemeinsamen Film mit Michael Bully Herbig (47).

- Anzeige -

Zwei Großmeister vereint

Die beiden Komiker gehören nicht nur zu den lustigsten, sondern auch erfolgreichsten Filmschaffenden des Landes. Nun planen die zwei offensichtlich, ihre Kräfte für ein Projekt zu vereinen. Dies verkündete Otto nun gegenüber der 'Hörzu':

"Bully Herbig und ich arbeiten gerade an einem Konzept für einen neuen Kinofilm. Wir saßen in der letzten 'Wetten, dass..?'-Sendung auf dem Sofa zusammen und das hat toll funktioniert. Das war spontan und gut. Da haben die Leute gesagt: 'Macht doch mal etwas zusammen!'"

Mehr Details hat Otto, der in diesem Jahr sein 50. Bühnenjubiläum feiert, noch nicht verraten. Möglicherweise gibt er am 14. November mehr preis: Dann feiert das ZDF seinen Ehrentag nämlich mit einer Show. Bei 'Otto - Geboren, um zu blödeln' werden die größten Spaßmacher Deutschlands dabei sein, um ihm zu gratulieren.

Michael Bully Herbig ist unterdessen derzeit schwer beschäftigt. Gerade wurde bekannt, dass er neben Matthias Schweighöfer (34), Til Schweiger (51) und Jan Josef Liefers (51) im Remake der Gaunerkomödie 'Vier gegen die Bank' dabei sein wird. Starregisseur Wolfgang Petersen (74) wird den TV-Film von 1976 auf die große Leinwand bringen.

Und dann ist da ja noch 'Bullyparade - Der Film'. Dieser soll 2017 pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum der gleichnamigen TV-Kultcomedy in die Kinos kommen. Dem 'ZEITmagazin' verriet der Kollege von Otto Waalkes dazu: "Da wird alles drin sein, (...) die beliebtesten Figuren, dazu gehörten Winnetou und Old Shatterhand, Mr. Spuck, Kork, Schrotty, da gehörten Sissi und Franz dazu, die wir ja im Kinofilm noch nie gezeigt haben. Und zwei Überraschungen wird es auch geben."

Cover Media

— ANZEIGE —