Hollywood Blog by Jessica Mazur

Oscar-Nominierte räumen ab

Oscar-Nominierte räumen ab
Oscar-Nominierte räumen ab

von Jessica Mazur

Ich weiß nicht, was Penelope Cruz für den kommenden Sommer geplant hat, aber ich weiß, was sie planen KÖNNTE: eine Afrika-Safari. Auf die Safari könnte Penelope nicht nur sieben ihrer engsten Freunde mitnehmen, sondern darüber hinaus auch noch acht Kinder. Um das Essen müsste sich die Truppe natürlich nicht selbst kümmern, das wird von einem Privatkoch angerichtet, während Penelope und ihre Freunde wann immer sie wollen mit privaten Führern und Fahrern die Umgebung erkunden. Ja, das alles könnte Penelope machen, und sie müsste nicht einen Cent bezahlen! Sie muss sich nur mit Jeff Briges, George Clooney, Helen Mirren, Meryl Streep, Morgan Freeman und ein paar anderen Hollywoodstars absprechen... Warum? Weil die Luxus-Safari in diesem Jahr Bestandteil der berühmten 'Oscar Gift Baskets' ist. Das ist der Präsentkorb, mit dem alle Nominierten in den Kategorien "Beste(r) Schaupieler(in)/ Beste(r) Nebendarsteller(in) und Beste Regie" am Sonntagabend nach Hause gehen dürfen.

- Anzeige -

Während die 'No Names' aus Kategorien wie "Bester Schnitt" oder "Bestes Kostüm" am Ende der Veranstaltung entweder mit dem Oscar oder mit leeren Händen dastehen, werden die Stars wieder mal mit Geschenken überhäuft. 2010 haben diese einen Gesamtwert von knapp 100.000 Dollar. Da ist für jeden VIP garantiert das Richtige dabei Wer zum Beispiel keine Lust auf Safari hat, muss sich nicht ärgern. Neben der Reise nach Afrika gibt es in diesem Jahr nämlich außerdem noch eine Reise auf eine karibische Privatinsel, sowie einen Aufenthalt im Wert von 14.500 Dollar im Monte Carlo Beach Hotel. Das weltweit auf 125 Stück limitierte 4.000 Dollar Leder-Kofferset ist selbstverständlich auch gleich dabei, so ein Promi muss schließlich 'in style' reisen können!

Die Hollywood Stars, die die Vereinigten Staaten nur ungern verlassen, können drei Nächte in einem Luxushotel in Connecticut verbringen und es sich danach Zuhause auf ihrer neuen umweltfreundlichen Matratze bequem machen. Die Stahlfedern des guten Stücks sind zu 95% recycelt, so dass die Promis sogar im Schlaf noch etwas Gutes tun. Toll! Was gibt es sonst noch Schönes? Im Grunde alles, was das Promiherz begehrt: eine 500 Dollar Anti-Aging Creme, Privattrainer-Stunden, diverse Haarprodukte, eine Uhr, eine elektrische Zahnbürste und eine Menge Kleinkram wie CDs, Bücher und Pralinen.

Selbst die Haustiere der Hollywoodstars profitieren in diesem Jahr davon, dass ihre Herrchen so einen guten Job gemacht haben. Der 'Oscar Gift Basket' beinhaltet in diesem Jahr nämlich auch 'Fancy Feast' Katzenfutter, ein Tiffany Katzenhalsband, Designer Hundespielzeug, sowie ein professionelles Fotoshooting für Wuffi. Wahnsinn! Von wegen 'Gift Basket', bei so vielen Geschenken kommt 'Gift Truck' dem Ganzen wohl näher... Naja, jetzt wissen wir wenigstens, warum die Promis alle ganz glasige Augen bekommen, wenn die Oscar-Nominierungen bekannt gegeben werden und sie ihren Namen hören. Bei der Aussicht auf so viele Geschenke würde ich auch vor Freude heulen...;-)!

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazu

 

Oscar-Nominierte räumen ab
© Bild: Jessica Mazur