"Orange Is the New Black": Yael Stone ist kein Spitzel

"Orange Is the New Black": Yael Stone ist kein Spitzel
Yael Stone ist als Lorna Morello in "Orange Is the New Black" zu sehen © Evan Agostini/Invision/AP

Durch Krimis und Crime-Serien dürfte mittlerweile jeder mitbekommen haben, dass Verräter und Spitzel im Gefängnis nicht sonderlich gern gesehen sind. Ähnlich scheint das am Set von "Orange Is the New Black" zu sein. Yael Stone, die in der Knastserie die Lorna Morello spielt, will im Interview mit der Website "The New Potato" nicht wirklich gerne über ihre Kolleginnen und Kollegen sprechen. Auf die Frage, welche großen Geheimnisse der Cast habe, antwortet sie nur: "Wir werden eigentlich alle von Eddie Murphy gespielt."

- Anzeige -

Kaffee statt Geheimnisse

Der beste Kaffee

Viel lieber plaudert sie da schon über ihren perfekten Tag, wenn es um das Thema Essen geht. Und der hört sich tatsächlich verlockender an als durchschnittliche Knastmahlzeiten. Niemand in New York koche einen besseren Kaffee als ihr Ehemann, das sei der perfekte Start. Dann ein leckerer Smoothie, gefolgt von einer Ansammlung von allerhand frischem Gemüse und Salat mit pikantem Dressing und italienischem Burrata-Frischkäse mit Basilikum. Als Mittagessen bevorzuge sie dann etwas mit starkem Einfluss aus dem Mittleren Osten - und zum Dessert einen leichten Grießkuchen mit hausgemachtem Eis.


Die Schauspielerin hat auch einen Garten, in dem sie allerhand Gemüse, Kräuter und Früchte angepflanzt hat. Darunter Thymian, Oregano, Tomaten, Brokkoli, Kohl und Erdbeeren. So bewusst wie Stone zu essen scheint, so bewusst scheint sie auch zu leben. "Yoga, Schwimmen wann immer ich die Chance dazu bekomme und lächeln, um die wichtigen Gesichtsmuskeln zu trainieren" - damit hält sie sich fit, ließ sie wissen.



spot on news

— ANZEIGE —