'Orange is the New Black'-Star Uzo Aduba wäre im Gefängnis "wie ein Tiger im Käfig"

Uzo Aduba: "Ich wäre wie ein Tiger im Käfig"
Uzo Aduba © Cover Media

Uzo Aduba (35) wäre in Haft so ganz anders als ihr Seriencharakter Crazy Eyes.

- Anzeige -

Hinter Gittern

Die Schauspielerin, die spätestens seit ihrer Rolle in der erfolgreichen Serie 'Orange is the New Black' so gut wie jedem bekannt ist, würde sich in hinter Gittern eher zurückhalten. "Ich wäre wie ein Tiger im Käfig", verriet sie im Interview mit Lukas Jahn von '7GO!'. "Solange Du mich in Ruhe lässt, lasse ich Dich in Ruhe. Fordere es einfach nicht heraus."

Aber nicht nur die anderen Insassen können einem das Leben im Gefängnis schwer machen, man muss auch auf vieles verzichten. Uzo würde vor allem ihre Familie vermissen. "Die Freiheit meine Familie zu sehen, wann und wie oft ich möchte. Es wäre für mich das schlimmste, wenn mir das jemand nehmen würde."

Glücklicherweise ist Uzo aber nur in ihrer Rolle als Crazy Eyes im Gefängnis, dennoch findet die Schauspielerin mit ihrem Charakter einige Gemeinsamkeiten. "Auf jeden Fall [bin ich ihr ähnlich]! Ich möchte sie ehrlich gesagt auch nichtmal als verrückt bezeichnen - das ist sie für mich nicht. Sie ist eine Person wie jeder andere und eine unglaublich liebe dazu. Im Grunde ist sie herzensgut und alles was sie macht, macht sie mit einer Hingabe und Leidenschaft, die nicht selbstverständlich ist."

Wer sich also von der lieben Seite von Crazy Eyes und Uzo Aduba überzeugen will, hat am 17. Juni wieder die Gelegenheit dazu. Dann startet nämlich die neue, vierte Staffel von 'Orange Is the New Black' bei Netflix.

Cover Media

— ANZEIGE —