'Orange is the New Black' rockt die SAG Awards

'Orange is the New Black'
'Orange is the New Black' © Cover Media

Uzo Aduba und ihre Kollegen von 'Orange is the New Black' zogen gestern bei den Screen Actors Guild Awards alle Aufmerksamkeit auf sich.

- Anzeige -

Zwei Trophäen

Der amerikanische Filmpreis, der am Sonntag [25. Januar] im Shrine Auditorium in Los Angeles vergeben wurde, stand ganz im Zeichen der Netflix-Serie: Die Stars der Show wurden als bestes Ensemble ausgezeichnet, während Schauspielerin Uzo Aduba für ihre Rolle als Suzanne 'Crazy Eyes' Warren den Preis als beste Schauspielerin in einer Comedy-Serie mit nach Hause nahm.

Als sie ihren Preis entgegennahm, hielt die Newcomerin, die schon am Broadway auftrat, eine tränenreiche Rede: "Oh mein Gott, ich weiß gar nicht, was ich sagen soll", stotterte sie, bevor sie sich sammeln konnte. "Ich möchte der gesamten Besetzung danken, ohne die das alles nicht möglich wäre. Ich liebe euch so sehr! Und ich will meinen Freunden danken, meiner Familie und schlussendlich will ich sagen: Der Tag, an dem ich diesen Job bekommen habe, war der Tag, an dem ich aufgehört hatte, zu schauspielern. In diesem Raum mit diesen unglaublichen Menschen, diesen unglaublichen Talenten, die ich so sehr liebe und respektiere, zu sein, ist wahrhaftig die größte Ehre. Herzlichen Dank! Gott segne euch!"

Zu Beginn der SAG Awards gab es wie immer einige Schauspieler-Geschichten zu hören: Die Kamera flog durch die Reihen der anwesenden Hollywoodstars, einige erzählten in kurzen Sätzen, warum sie Darsteller geworden sind, und schlossen mit dem Satz "Ich bin Schauspieler" beziehungsweise "Ich bin Schauspielerin".

In ihrer Rede kicherte 'Friends'-Ikone Jennifer Aniston (45): "Als ich als kleines Mädchen in New York City aufwuchs, wollte ich einfach nur Scarlett O'Hara sein. Na gut … Ich bin Jennifer Aniston und ich bin Schauspielerin."

Filmmusical-Ikone Debbie Reynolds (82, 'Singin' in the Rain') erhielt den Preis für ihr Lebenswerk, ihre Tochter Carrie Fisher (58, 'Star Wars') überreichte ihr die Trophäe voller Stolz.

Die Gewinner der 21. Screen Actors Guild Awards:

Beste Besetzung in einem Film: Birdman

Bester Schauspieler: Eddie Redmayne, Die Entdeckung der Unendlichkeit

Beste Schauspielerin: Julianne Moore, Still Alice - Mein Leben ohne gestern

Bester Nebendarsteller: J.K. Simmons, Whiplash

Beste Nebendarstellerin: Patricia Arquette, Boyhood

Bestes Stunt-Ensemble: Unbroken

Beste Drama-Serie: Downton Abbey

Bester Schauspieler in einer Drama-Serie: Kevin Spacey, House of Cards

Beste Schauspielerin in einer Drama-Serie: Viola Davis, How to Get Away With Murder

Bestes Ensemble in einer Comedy-Serie: Orange Is the New Black

Bester Schauspieler in einer Comedy-Serie: William H. Macy, Shameless

Beste Schauspielerin in einer Comedy-Serie: Uzo Aduba, Orange Is the New Black

Bester Schauspieler in einem TV-Film oder Miniserie: Mark Ruffalo, The Normal Heart

Beste Schauspielerin in einem TV-Film oder einer Miniserie: Frances McDormand, Olive Kitteridge

Bestes Stunt-Ensemble in einer Comedy- oder Drama-Serie: Game of Thrones

Award für das Lebenswerk: Debbie Reynolds

Cover Media

— ANZEIGE —