Oprah Winfrey: Wir schaffen das!

Oprah Winfrey
Oprah Winfrey © Cover Media

Oprah Winfrey (60) will Mut machen - jeder kann eine schwere Zeit überstehen.

- Anzeige -

Alles wird gut

Die Fernseh-Legende ('The Oprah Winfrey Show') ist dafür bekannt, bei Projekten mitzumachen, die dem Publikum eine positive Botschaft vermitteln sollen. Der Medien-Mogul lebt sein Leben in der Gewissheit, dass alle Herausforderungen nur vorübergehend sind. "Was ich ganz sicher weiß, ist, dass egal, was man durchmacht, alles vorübergehen wird. All diese Proben treten auf, damit man sich selbst anschaut und sich fragt, wer man wirklich ist", erklärte sie gegenüber 'Entertainment Tonight'.

Vielleicht hat sie diese positiven Lehren von ihrer guten Freundin Dr. Maya Angelou (†86), die im Mai diesen Jahres verstarb. "Ich erinnere mich, dass ich Maya Angelou eines Tages weinend anrief", erzählte die Talk-Lady und führte aus: "Sie sagte, dass ich mich genau jetzt bedanken sollte. Ich fragte: 'Ich soll mich bedanken? Warum sollte man danke sagen, wenn man gerade die schlimmste Zeit durchmacht?' Man sagt danke, weil man weiß, dass sein Glaube stark genug ist. Der Glaube ist stark genug. Man schafft es auf die andere Seite. Auch das wird vorübergehen."

Die 'Der Butler'-Schauspielerin gehört zu den erfolgreichsten Geschäftsfrauen auf der Welt und hat ein geschätztes Vermögen von umgerechnet 2,24 Milliarden Euro. Doch gab die wohlhabende Talkerin zu, dass sie anfällig dafür sei, Fehler zu machen. So könne sie genau sagen, wann sie sich große Fehltritte in ihrem Leben leistete. "Meine größten Fehler machte ich immer, wenn ich nicht auf diese kleine Stimme hörte. Die Sache, die wir haben - die jeder hat - diese Stimme, die einen führt. Ich nenne sie mein spirituelles, persönliches GPS und ich habe meine größten Fehler gemacht, wenn ich der Stimme nicht zugehört habe", gab Oprah Winfrey zu.

Cover Media

— ANZEIGE —