One Direction versprechen: "Das ist nicht das Ende"

One Direction versprechen: "Das ist nicht das Ende"
Die vier Jungs von One Direction werden für längere Zeit nicht mehr gemeinsam auf der Bühne stehen © Charles Sykes/Invision/AP

Für Fans von One Direction ("Story of My Life") war Halloween ein emotionaler Tag: Die britsche Boyband beendete am Samstagabend ihre Welt-Tournee mit einem Konzert in Sheffield. Das Ende der Tour läutet zugleich die angekündigte Pause, die sich die vier Sänger auf unbestimmte Zeit nehmen wollen. Doch besorgten Fans versicherte die Band bei ihrem Auftritt, dass sie wiederkommen würden.

- Anzeige -

Letztes Konzert vor Pause

"Dies ist das Ende der 'On The Road Again'-Tour, nicht das Ende von One Direction", verkündete Liam Payne (22) laut "Mail Online" während des Auftritts. Viele der vornehmlich weiblichen Konzertbesucher waren dem Portal zufolge dennoch in Tränen aufgelöst.

Ganz unbegründet sind die Sorgen der Fans nicht, denn seit Zayn Malik (22) im März wollen die Gerüchte um eine Auflösung von One Direction nicht abreißen. Zuletzt goss das britische Boulevardblatt "The Sun" Öl ins Feuer: Die Bandmitglieder Louis Tomlinson (23) und Harry Styles (21) sollen der Zeitung zufolge schon seit Langem unwiderruflich zerstritten sein.

spot on news

— ANZEIGE —