One Direction müssen Gig absagen

One Direction müssen Gig absagen
One Direction © Cover Media

One Direction musste ein Konzert in Nordirland nur wenige Minuten vor Beginn absagen.

- Anzeige -

Liam ist krank!

Da dürfte die Enttäuschung bei den Fans der Boyband ('Drag Me Down') groß gewesen sein: Erst nachdem die Directioners die SSE Belfast Arena bereits betreten hatten, wurden sie gestern [20. Oktober] darüber informiert, dass das geplante Konzert ihrer großen Idole gar nicht stattfinden würde. Grund für die Absage war der kurzfristig erkrankte Liam Payne (22), wie eine Videoanzeige in der Halle mitteilte. Zwar sei es nichts Ernstes, dennoch "ist er heute nicht in der Lage aufzutreten", hieß es in der Nachricht weiter. "Die Band entschuldigt sich bei den Fans und wünscht Liam gute Besserung."

Da die Fans noch weiter ausharrten, um eine weitere Bestätigung zu erhalten, wagte sich ein Sprecher der Jungs auf die Bühne, um die Konzertabsage noch einmal zu wiederholen, was dem Publikum natürlich gar nicht gefiel - es hagelte Pfiffe und Buhrufe.

Schon vergangene Woche glänzte Liam wegen Krankheit durch Abwesenheit. In London sollte er am 14. Oktober eigentlich den Preis 'Sexiest Man of the Year' vom Schwulenmagazin 'Attitude' entgegennehmen, doch konnte leider nicht erscheinen.

Und auch Kollege Harry Styles (21) ist angeschlagen. Er zog sich kürzlich eine Fußverletzung zu, als er am 11. Oktober in Birmingham auf der Bühne ausrutschte.

Für die Fans sind Absagen wie diese natürlich vor allem bitter, da One Direction sich ab März nächsten Jahres in eine lange Bandpause verabschieden wird. Zuvor veröffentlichen Liam, Harry, Niall Horan (22) und Louis Tomlinson (23) aber noch ihr neues Album 'Made in the A.M.', das am 13. November erscheint.

Cover Media

— ANZEIGE —