One Direction: Krisengerüchte sind Quatsch

One Direction: Krisengerüchte sind Quatsch
Liam Payne und Louis Tomlinson © Cover Media

Zwischen den Mitgliedern von One Direction herrscht offenbar doch kein Streit.

- Anzeige -

Das sagt ihr Pressesprecher

In einem neuen Video, das im Internet aufgetaucht ist, sieht man Liam Payne (22) und Louis Tomlinson (23) scheinbar inmitten eines Zoffs auf der Bühne in Manchester, wo die britische Band ('Story of My Life') am Sonntag [4. Oktober] auftrat. Allem Anschein nach schubst Liam Louis während der Show, allerdings hat ein Repräsentant der Band die Gerüchte, die zwei Sänger seien sich nicht mehr grün, nun dementiert.

"Das ist ganz klar bloß Spaß. Sie machen einfach nur Quatsch auf der Bühne", erklärte der Sprecher gegenüber 'The Mirror'. "Jeder, der schon mal einen Auftritt der Band gesehen hat, weiß das."

Augenzeugen aus dem Publikum beharren jedoch darauf, dass die Atmosphäre zwischen den Stars spürbar angespannt war. Angeblich soll Louis die Bühne sogar mehrmals verlassen haben.

"Ständig verschwand Louis zwischen den Songs von der Bühne", berichtete Maisie Adam, die an dem Abend das besagte Video drehte. "Die anderen drei wirkten deshalb während der Show etwas verwirrt. Dann vergaß Louis den Text eines Liedes. Liam und Niall [Horan] schauten ihn an. Sie wirkten etwas verärgert."

Später kam dann der Moment, den Maisie auf Film festhielt. "Sie sollten alle an bestimmten Stellen stehen. Und das taten sie auch - außer Louis. Liam trat nach vorne und Louis stand ihm im Weg - und ich glaube, das war Absicht. Er hatte die Nase voll und schubste [Louis] ziemlich kräftig und man kann sehen, dass er 'Hör auf damit' sagt."

Dass es Probleme unter den Mitgliedern von One Direction gibt, wird schon seit einiger Zeit in den Medien spekuliert. Kein Wunder, schließlich kündigten die Jungs unlängst an, eine Pause einlegen zu wollen. Außerdem wird Louis Tomlinson bald Vater - ob ihn die Verantwortung wohl zu viel wird?

Cover Media

— ANZEIGE —