Hollywood Blog by Jessica Mazur

One-Direction-Fans wollen Hund von Sänger Liam töten

One-Direction-Fans wollen Hund von Sänger Liam töten
One-Direction-Fans wollen Hund von Sänger Liam töten © Bildquelle: Twitter

von Jessica Mazur

Sind die Mädels in Deutschland auch so verrückt nach One Direction? Die Girls hier kennen nämlich kein Halten mehr. Die englisch-irische Popband hat die US-Klatschspalten voll im Griff, die Gossipmagazine verfolgen jeden ihrer Schritte, und die US-Tour der Jungs ist so gut wie ausverkauft. Im August füllen Harry Styles und seine Bandmitglieder LAs riesiges Staples Center nicht nur an einem Abend und auch nicht an zweien, sondern an sage und schreibe VIER Abenden in Folge. Ich weiß nicht, welchem Künstler das zuletzt gelungen ist. Man könnte also sagen, die One-Direction-Fans sind so etwas wie die Twi-Hards der Musikszene. Und genau wie bei den Twilight-Fans gibt es auch bei der Anhängerschaft von One Direction einige Fans, die es mit ihrer Besessenheit ein klein wenig übertrieben... Die Fans der Boyband gerieten nämlich heute in die Kritik der US Medien, weil sie nichts Besseres zu tun hatten, als über Twitter Todesdrohungen auszusprechen. Nein, nicht gegen die fünf Jungs und auch nicht gegen deren Freundinnen (diese Death-Thread-Welle ist bereits abgeklungen). Das Ziel der tödlichen Tweets war stattdessen ein zuckersüßes Hundebaby namens Loki.

- Anzeige -

Loki ist ein ein paar Wochen alter, knuddeliger Siberian-Husky-Welpe, der sich seit kurzem im Besitz von 1D-Sänger Liam Payne befindet. So weit, so süß. Einziges Problem: Payne hat das Hundebaby nicht alleine, sondern gemeinsam mit seiner Freundin Danielle Peazer adoptiert. So what? Von wegen! Nachdem sowohl Liam als auch Danielle Fotos von Loki auf Twitter veröffentlichten, lösten aufgebrachte One Direction Fans einen Shitstorm aus, der sich gewaschen hat. Die Tatsache, dass sich das Paar zusammen einen Hund angeschafft hat, ist für viele 1D Fans nämlich ein Zeichen dafür, dass es Liam mit seiner Danielle wirklich ernst ist. Und das geht ja nun nicht!?! Die Lösung der aufgebrachten Fans lautet deshalb: Der Köter muss weg, zur Not mit Gewalt. Ein Fan schrieb zum Beispiel Ich bin empört und geschockt, verf***ter Hund Loki. Dieser Hund ist nichts weiter, als der Abschaum auf meinen Schuhen. Ein anderer ätzte: "@Real_Liam_Payne @DaniellePeazer wenn es nach mir geht, wird dieser Hund Morgen nicht überleben." Und während ein paar Fans versuchten, den Hashtag #dieloki ("Stirb Loki") populär zu machen, formulierten es andere ganz deutlich. So schrieb ein Twitter-User: "Lasst ihn uns killen. Knarre? Messer?" und ein anderer antwortete: "Messer! Wir haben keine Knarren." Meine Güte, spielen die alle zu viele Ballerspiele oder was ist da los?

Fest steht: der süße Loki wird´s nicht leicht haben. Kaum auf der Welt und schon klebt eine Horde wild gewordener Teenager an seinem Schwanz. Fans hat der Welpe allerdings auch schon. Um der Hasswelle entgegen zu treten, gründeten andere 1D-Fans nämlich bereits eine Loki Fanseite. Na dann, Willkommen im Showbusiness, Loki.

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

One-Direction-Fans wollen Hund von Sänger Liam töten
© Bild: Jessica Mazur