One Direction: Es kriselt bei den Jungs

One Direction: Es kriselt bei den Jungs
One Direction © Cover Media

Die One-Direction-Jungs haben sich möglicherweise komplett auseinandergelebt.

- Anzeige -

Kaputte Freundschaft

Es kriselt schon länger in der britischen Boyband ('Steal My Girl') - im März verließ Zayn Malik (22) die Gruppe und vor Kurzem gaben Harry Styles (21), Niall Horan (21), Louis Tomlinson (23) und Liam Payne (22) bekannt, dass sie ein Jahr Pause machen wollen.

Fans bangen jetzt schon, dass es nach den zwölf Monaten Pause nicht weitergeht und die Band sich endgültig auflöst. Die Jungs haben das zwar bestritten, zwischen den übrig gebliebenen Bandmitgliedern soll es aber tatsächlich Spannungen geben.

"Harry und Niall mussten Zayns Texte übernehmen, weil ihre Stimmen seiner am meisten ähneln. Sie meinten, es würde für sie eine viel größere Arbeit bedeuten", erklärte ein Insider dem britischen Magazin 'Closer'. "Man merkte auch einen immer größeren Abstand zwischen Niall und Harry, die beide gerne Party machen und Liam und Louis, die etwas ruhiger geworden sind. Seit Zayn die Band verließ, verstehen sich die Jungs nicht mehr so gut."

Eine Pause wird der Band sicher gut tun, Louis kann sich so auf seine bevorstehende Vaterschaft vorbereiten - der Star erwartet mit seiner guten Freundin Briana Jungwirth ein Kind.

Doch während Louis eine Familie gründet, will Harry sich weiterhin auf seine Karriere konzentrieren.

"Keiner aus dem One-Direction-Camp hat sich gewundert, als die Band ansagte, dass sie eine Pause einlegt", verriet die Plaudertasche weiter. "Alle wussten, dass es passieren würde. Harry will schon länger als Solo-Star arbeiten. Er verbringt viel Zeit in L.A. und will im nächsten Jahr dorthin ziehen. Er trifft sich heimlich mit Produzenten - das hat die anderen Jungs richtig genervt, als sie es herausfanden."

Cover Media

— ANZEIGE —