One Direction: Bahamas-Urlaub in Planung

One Direction
One Direction © Cover Media

Die Herren von One Direction verstehen sich so gut, dass sie sogar in den Ferien nicht aufeinander verzichten wollen.

- Anzeige -

Gemeinsame Ferien

Hinter den Musikern liegt ein wahnsinnig erfolgreiches Jahr: Sie veröffentlichten ihr neuestes Album 'Four' und gingen auf ihre große 'Where We Are'-Tour. Die Teenie-Idole verbrachten so jede Menge Zeit miteinander, überdrüssig sind sie sich allerdings (noch) nicht.

Auf die Frage, was sie momentan am liebsten machen, verriet Liam im Interview mit dem britischen 'Heat'-Magazin, dass ein gemeinsamer Urlaub anstehe. "Wir müssen auf die Bahamas fliegen! Wir müssen einen Band-Urlaub einlegen", begeisterte er sich.

Im Januar hätten sie dafür sogar Gelegenheit, da sie zu der Zeit eine kleine Pause von der anstrengenden Tour einlegen.

Es gäbe sogar etwas, womit sich die Herren auf den Bahamas ihre Zeit vertreiben könnten: Tier-Dokus gucken! Da scheint es nämlich ein wenig Nachholbedarf zu geben, jedenfalls bei Niall Horan (21). Ein Schimpanse und ein Löwe schafften es in den Clip zu 'Steal My Girl', dem aktuellen Song der Band, und Niall war in Bezug auf die große Katze etwas verwirrt. "Ich dachte, es wäre lustig, ihn [den Löwen] zu streicheln", begann Kollege Zayn Malik (21), bevor Niall hinzufügte: "Die Sache war aber die, wissen Sie, wenn Sie auf einen Hund treffen und Sie Ihre Hand ausstrecken, sodass er daran schnuppern kann? Aber das ist natürlich eine ganz andere Spezies." Diese Aussage fanden seine Kumpels etwas seltsam. "Junge, er ist eine Katze, um mal anzufangen. Das ist ganz bestimmt nicht dieselbe Sache", erklärte Liam Payne (21) entgeistert.

Über den Stress, den ihr Erfolg mit sich bringt, würden sich die Jungs übrigens nie beschweren. Vielmehr sind sie stolz auf das, was sie bisher erreicht haben. Einen Vorsatz fürs neue Jahr hatte Louis Tomlinson (22) dann aber noch: "Dass wir uns selbst nicht zu ernst nehmen."

Wenn sich die Band-Mitglieder von One Direction weiterhin über komische Interview-Antworten wie die von Niall Horan lustig machen, dürfte das kein Problem werden.

Cover Media

— ANZEIGE —