Olivia Wilde fühlte sich wie ein Versagerin

US-Schauspielerin Olivia Wilde (27) scheint ihre Scheidung einigermaßen gut verarbeitet zu haben. "Wenn man sich trennt, verliert man eine Zeit lang die Hoffnung. Man hat das Gefühl, man ist ein Versager, aber das ganze letzte traumatische Jahr hat mich zu einer besseren Schauspielerin gemacht", erklärte sie dem Magazin 'Town and Country'.

- Anzeige -

"Man wird sich bewusst, dass es keinen Fahrplan für das Leben gibt", wird die Schauspielerin weiterhin zitiert. Seit 2011 ist Wilde von ihrem Ehemann, dem Filmemacher Tao Ruspoli, geschieden.

— ANZEIGE —