Oliver Pocher: Fieser Seitenhieb gegen Sylvie van der Vaart beim DFP

Oliver Pocher: Fieser Seitenhieb gegen Sylvie beim DFP
Das sagt die schöne Moderatorin über den üblen Scherz © picture alliance / AAPimages/Ulr, AAPimages/Ulrike Panckow

Das sagt die schöne Moderatorin über den üblen Scherz

Sie war der Hingucker bei dem diesjährigen Deutschen Fernsehpreis: Sylvie van der Vaart. Mit offener Walle-Mähne, Smokey Eyes und einem atemberaubenden schwarzen Kleid präsentierte sich die 35-Jährige professionell auf dem Roten Teppich. Ihr Ehe-Aus mit Rafael van der Vaart und die fiesen Affären-Gerüchte der vergangenen Wochen lächelte sie einfach weg. Auf die Frage, ob sie die üblen Geschehnisse ausblenden könne, erklärte sie: "Ja, weil ich jeden Tag glücklich bin, dass ich lebe, ich bin glücklich, dass ich hier sein darf. Dann kann ich hier stehen und strahlen." Ein echter Profi eben, die Sylvie.

- Anzeige -

Allerdings ahnte die Moderatorin noch nicht, was ihr an diesem Abend noch so blüht. Oliver Pocher, der bekanntlich selten ein Blatt vor den Mund nimmt und zusammen mit Cindy aus Marzahn durch den Abend führte, konnte sich nämlich einen fiesen Witz auf ihre Kosten nicht nehmen lassen - und das vor laufender Kamera.

Pocher hat sich nämlich einen mehr als makaberen Spruch für sie ausgedacht: Der wirft während der Verleihung eine gefälschte SMS auf die Leinwand. Demnach schrieb Lena Gercke: "Grad hat mich Oli Pocher angebaggert. Habe ihm einen Korb gegeben." Nur bei Sylvie stand da: "Hallo Oli, wann und wo?" Ganz klar eine Anspielung auf ihre angeblichen Affären.

Oliver Pocher: Fieser Seitenhieb gegen Sylvie beim DFP
Pocher macht sich über Sylvie lustig © dpa, Rolf Vennenbernd

Wie sich Sylvie wohl in diesem Moment gefühlt haben muss? Die 35-Jährige verriet heute wohl, dass sie den Witz lustig fand. Viele ihrer Kollegen sahen das allerdings anders und waren der Meinung, dass der Gag zu weit ging. "Man sagt, ob grade Oli Pocher sowas sagen muss. Aber das ist ja das Lustige da dran. Ich bin auf jeden Fall Team Sylvie", erklärte beispielsweise Olivia Jones im Interview mit RTL.

Oliver Pocher scheint zumindest keine all zu große Reue zu empfinden. Zwei Tage nach der Veranstaltung meldet der sich nun zu seinem SMS-Scherz zu Wort: "Ich glaube, außer Sylvie van der Vaart fanden es alle gut", so der Moderator gegenüber 'BILD' und versicherte aber, wenn die Moderatorin in irgendeiner Art und Weise persönlich beleidigt sei, täte es ihm leid.

Ob Sylvie das wirklich tröstet? "Ich wünsche mir Glück, normale Leute und Ruhe", erklärte sie im Interview weiter. Ruhe - Das kann man ihr nach der turbulenten Zeit jetzt auch nur noch wünschen.

Bildquelle: Picture Alliance / dpa

— ANZEIGE —