Oliver Korittke träumt von einer Familie

Oliver Korittke
Oliver Korittke © Cover Media

Oliver Korittke (46) möchte mit seiner Freundin Myriam eine Familie gründen.

- Anzeige -

Es wird langsam Zeit

Ab Ende August ist der Schauspieler ('Fünf Freunde 2') in dem Film 'Doktorspiele' in der Rolle des verständnisvollen Vaters zu sehen. Im wahren Leben hat der Berliner selbst noch keine Kinder, allerdings hofft er, dass sich das bald ändert: "Ich arbeite gerade daran, selbst Vater zu werden. Mit 46 wird es auch langsam Zeit", verriet er im Interview mit der 'B.Z. Berlin'. Und er ging sogar noch weiter: Korittke deutete an, dass er sich durchaus vorstellen könne, mit seiner Freundin Myriam vor den Traualtar zu treten. Die beiden lernten sich zu Beginn des Jahres kennen. "Ich bin auch nicht abgeneigt zu heiraten", enthüllte der Star. Myriam habe ihn zwar nicht gezähmt - er sei immer noch "jung und wild" -, aber seine Einstellung gegenüber Treue komplett verändert. "Treu zu sein ist mir immer schwer gefallen. Mittlerweile ist mir das sehr wichtig. Und da bin ich auch rigoros", berichtete er weiter.

Als eingefleischter Berliner wird Korittke seine Kinder sicher in der Hauptstadt aufziehen. Und zwar nicht irgendwo: Sein Herz schlägt für den Bezirk Steglitz. Dort wuchs er auf und kaufte sich jetzt auch eine Wohnung. Steglitz ist für den Filmstar ein Rückzugsort, an den all seine Kindheitserinnerungen geknüpft sind und wo er sich von stressigen Drehtagen erholen kann: "Wenn ich zu Dreharbeiten unterwegs bin, dann bin ich ja meistens an irgendeinem hektischen Brennpunkt und wenn ich zurückkomme, dann erhole ich mich hier einfach, weil mir die Gegend und die Leute sehr vertraut sind", erklärte er in einem früheren Gespräch mit 'Clique'. Vielleicht kann Oliver Korittke ja schon bald seine Erinnerungen an sein geliebtes Steglitz seinen eigenen Kindern weitergeben.

Cover Media

— ANZEIGE —