Olga Kurylenko: Mit Köpfchen und Talent zum Erfolg

Olga Kurylenko aus der Ukraine
Erfolge von Olga Kurylenko © picture alliance / Geisler-Fotop, DyD Fotografos/Geisler-Fotopress

So erklomm Olga Kurylenko die Karriereleiter

Bereits mit 18 Jahren erschien Olga Kurylenko auf dem Cover von ‘Vogue’, ‘Elle’ und weiteren bekannten Modemagazinen. In der Modewelt hatte sie damit früh ihren Ritterschlag erhalten. Auf Modenschauen lief sie zudem für berühmte Designer wie Roberto Cavalli und Kenzo. Später wurde sie das Gesicht der Kosmetikfirmen Bebe, Clarins und Helena Rubinstein. Außerdem wählte Kenzo die Ukrainerin als Markenbotschafterin für das Parfüm ‘Kenzo Amour’.

- Anzeige -

2003 trat Olga Kurylenko in einem Musikvideo des Sängers Seal das erste Mal als Schauspielerin in Erscheinung. Zwei Jahre danach spielte sie in ‘Paris, je táime’ bereits neben dem amerikanischen Schauspieler Elijah Wood. Auf dem Brooklyn International Film Festival nahm sie 2006 ihren ersten Preis für hervorragende schauspielerische Leistungen entgegen. Hollywood wurde auf sie aufmerksam: Nach Auftritten in weiteren Filmen spielte sie 2008 in ‘Ein Quantum Trost’ als Bond-Girl Camille die zweite Hauptrolle neben Daniel Craig. Für diese Rolle wurde sie 2009 zum ‘Most sexy Bond Girl of all Time’ noch vor Halle Berry gewählt. 2010 verdrehte sie in Terrence Malicks Drama ‘To the Wonder’ als schöne Ukrainerin Marina Ben Affleck den Kopf. Neben Tom Cruise stand sie in dem 2013 veröffentlichten Science Fiction-Film ‘Oblivion’ des Regisseurs Jospeph Kosinki vor der Kamera. Seit 2011 arbeitete sie mit dem französischen Produzenten Luc Besson an dessen Film ‘RAD’, in dem sie die Hauptrolle der Marie Curie übernahm. Ende 2015 kommt der Film in die Kinos. Neben ihrer schauspielerischen Karriere ist Olga Kurylenko konstant weiterhin als Model tätig und sehr erfolgreich.

— ANZEIGE —