Octomom mag keinen Sex

Nadya Suleman mag keinen Sex.
Nadya Suleman hat kein sexuelles Interesse. © Mandatory Credit: WENN.com, GSA/ZOJ

"Ich wollte nur Babys"

Erst vor kurzem schockte Nadya Suleman die Welt, indem die Mutter von 14 Kindern mitteilte, dass sie ihre Babys hassen würde, nun sorgt sie erneut für Aufsehen: "Ich habe null Interesse an Sex", sagte sie in einem Interview mit dem 'Steppin’ Out Magazine'. Besser bekannt ist Suleman unter dem Spitznamen 'Octomom': Im Jahr 2009 brachte sie Achtlinge zur Welt, obwohl sie bereits Mutter von sechs Kindern war. Alle ihre 14 Kinder wurden künstlich gezeugt, die erste künstliche Befruchtung ließ sie mit 21 Jahren vornehmen.

- Anzeige -

Ihre Abneigung gegen Sex und ihre Vorliebe für Babys scheint ein Grund dafür zu sein, dass sich die 36-Jährige so oft künstlich befruchten ließ. Sex mit ihrem langjährigen Ehemann gab es nie: "Ich kann euch sagen, dass ich ihn nie körperlich angefasst habe. Es war eine andere Art der Ehe". Und doch sagt Sulemann: ""Ich wollte nur Babys."

'Octomom' Nadya Suleman mit ihren Achtlingen
Nadya Suleman mit ihren Achtlingen.

Trotzdem hat Sulemans Ehe zehn Jahre gehalten - aber wohl nur auf dem Papier. Laut eigener Aussage haben sich die beiden bereits nach vier Jahren getrennt, ohne sich jedoch scheiden zu lassen. "Ich kann mit einem Mann jahrelang zusammen sein, ohne ihn zu berühren. Ich bin da anders gewickelt. Ich brauche so etwas nicht. Die Menschen brauchen Sex, aber ich nicht".

Generell scheinen der 14-fachen Mutter sexuelle Gelüste fremd zu sein - auch mit Selbstbefriedigung hat Nadya Suleman nichts am Hut: "Ich habe mich noch nie auf die Art und Weise berührt. Hätte ich mich selbstbefriedigt, sähen die Dinge vielleicht anders aus", sagte sie in dem Interview weiterhin.

Fotos: WENN

— ANZEIGE —