Octomom: Leben mit Achtlingen ist ein "Kackhaufen"

Octomom Nadya Suleman hat das Leben mit den Achtlingen als "Kackhaufen" bezeichnet.
Octomom Nadya Suleman hat in einem Interview das Leben mit den Achtlingen als "Kackhaufen" bezeichnet. © Jackson Lee / Splash News

Nadya Suleman schockiert mit drastischem Vergleich

Drei Jahre ist es her, dass Nadya Suleman Achtlinge zur Welt brachte und als ‚Octomom‘ weltberühmt wurde. In einem Interview auf ihrem eigenen Internet-Channel hat Suleman jetzt erneut Einblick in ihr Leben als 14-fache Mutter gegeben und dabei die Öffentlichkeit mit drastischen Vergleichen schockiert.

- Anzeige -

Mit Kindern dieses Alters zu leben - die Achtlinge hatten am 26. Januar ihren dritten Geburtstag – sei wie „acht Kackhaufen, den ganzen Tag“. Ob ihr Leben einfach sei? „Gott, nein! Es ist überhaupt nicht einfach. Ich versuche nicht irgendetwas zu beschönigen, indem ich behaupte, das Leben ist ein Kinderspiel. Das ist es nicht“, sagte sie laut ‚Daily Mail‘. Aber was sie dafür bekäme, stelle alles Negative in den Schatten, relativierte sie schnell.

Die 36-Jährige fügt hinzu, wie stolz sie auf ihre Achtlinge ist. Suleman sagt: „Sie haben sich schneller entwickelt als all meine anderen Kinder. Mit circa einem Jahr sind sie gelaufen. Das ist früh für Frühgeburten. Fast alle von ihnen können bereits bis 20 oder weiter zählen. Alles läuft bestens.“

Bildmaterial: Splashnews

— ANZEIGE —