Obama liest Tweets im TV vor

Obama liest Tweets im TV vor
Bleibt locker: US-Präsident Barack Obama lacht bei "Jimmy Kimmel Live!" über einen ziemlich gemeinen Tweet © abc.go.com/shows/jimmy-kimmel-live

Wahrscheinlich hat US-Präsident Barack Obama (53) schon ganz andere Tweets bekommen, als die, die er am Donnerstagabend in der US-Late-Night-Show "Jimmy Kimmel Live!" dem Publikum vorgelesen hat. Aber die Selbstironie, mit der er die Kritik aus dem Netz wegsteckt, ist ein weiteres Lehrstück in Sachen moderner Regierungsstil. Denn wie reagiert der mächtigste Mann der Welt auf den folgenden Tweet? "Wie bringt man Obamas Augen zum Leuchten? Man hält eine Taschenlampe in seine Ohren." Er lacht. Nicht umsonst hat das "Time Magazine" ihn kürzlich zum beliebtesten Weltpolitiker auf Facebook und Twitter gekürt.

- Anzeige -

"Auch nur ein Mensch"

"Obamas Haare werden in letzter Zeit immer grauer"

US-Star-Moderator Kimmel erinnerte die Zuschauer vor der "Mean Tweet - President Obama Edition"- Show daran, dass Präsidenten auch nur Menschen seien. Was vor allem angesichts von Tweets wie diesem wichtig scheint: "Obamas Haare werden in letzter Zeit immer grauer. Ich kann mir gar nicht vorstellen, warum. Denn was aktuell so alles passiert, scheint ihn ja nicht im Geringsten zu interessieren."


Für Obama sind die sozialen Medien kein Neuland

Einem Zwitscherer erteilte der 53-Jährige sogar eine Lektion in Sachen Social-Media-Sprache. Denn der twitterte: "Kann jemand Obama ein paar Tipps und Tricks zukommen lassen, wie man ein guter Präsident ist? Haha. Als ob das helfen könnte. LOL." Daraufhin Obama: "Das 'LOL' ist überflüssig, wenn Du vorher 'Haha' schreibst."

— ANZEIGE —