O'zogn is! Dirndl bei kühlen Temperaturen stylen

O'zogn is! Dirndl bei kühlen Temperaturen stylen
Moderatorin Alexandra Polzin trägt einen grünen Trachten-Janker über dem Dirndl © imago/Spöttel Picture, imago stock&people

Nieselregen, Wolkendecke und Temperaturen um die 15 Grad - bisher hat sich der Himmel über dem Oktoberfest nicht gerade von seiner bayerischen Seite gezeigt. Umso schwieriger gestaltet sich deshalb die Wahl des richtigen Outfits. Ein fesches Dirndl allein ist abends oft zu frisch, ein wohlig warmes Styling muss her. Aber wie die Tracht wetterfest und kälteresistent machen und dabei auch noch möglichst stilvoll auftreten?

Mit Janker und Schnürern

 

Unters Dirndl...

 

Da Dirndl ohne Ärmel und aus leichtem Baumwollstoff gerade zur Wiesn-Zeit verbreitet sind, sollte der Laie zunächst einmal wissen: Die Tracht gibt es auch als "winterfestes" Modell. Dann ist das Material meist dicker, die Dirndl haben teilweise auch (dreiviertel-)lange Ärmel. Wer lieber in die ärmellose Allrounder-Variante für Frühjahr und Sommer investiert, kann die Tracht zum Beispiel mit einer langen und hochgeschlossenen Bluse "warm kombinieren". Bei der Ärmellänge kann variiert werden, die Bluse sollte komplett über den Bauch reichen. Hochgeschlossene Modelle wirken nicht zwangsläufig zugeknöpft, feine Stickereien kommen so besser gut zur Geltung und das Dekolletté ist vor Wind und Kälte geschützt.

Zusätzlich sollten natürlich auch die Beine gut eingepackt werden. Unter einem langen Dirndl fällt eine dicke Leggins nicht auf, kürzere Modelle können mit Strumpfhosen oder - in diesem Jahr besonders angesagten - Kniestrümpfen, zum Beispiel mit verspieltem Lochmuster, kombiniert werden. Die Farbe sollte sich im besten Fall noch einmal weiter oben bei Tasche, Hut oder Überwurf wiederholen. Die unauffälligste Variante ist freilich die hautfarbene, bei festlichen Dirndl die Seidenstrumpfhose. Um die Oberschenkel warm zu halten, können je nach Rocklänge enganliegende, kurze Shorts darunter getragen werden.

 

Übers Dirndl...

 

Ist das Dekolletté einmal perfekt in Szene gesetzt, möchte man es eigentlich nicht gleich wieder verstecken. Um dennoch einen kühlen Wiesn-Besuch ungeschadet zu überstehen, eignen sich besonders Ponchos, große Schals und Schultertücher zum Überwurf. Gerade letztere sorgen mit ihren feinen Fransen oder floralen Mustern für einen besonderen Hingucker. Zusätzlich können sie mit einer Vintage-Brosche im Dekolleté zusammengesteckt werden. Wer es etwas schlichter mag, drapiert einfarbige Schals aus fließendem Stoff um die Schulterpartie.

Natürlich können auch passende Trachten-Jacken, sogenannte Janker, übergezogen werden. Es gibt sie ganz klassisch aus gewalkter Schafswolle, auch dicke Strickjanker zum Beispiel aus Kaschmir sind weit verbreitet und halten kuschelig warm. Um über dem Dirndl eine gute Figur zu machen, müssen die Modelle perfekt geschnitten sein und natürlich auch farblich mit dem Dirndl harmonieren. Für festlichere Anlässe können Frauen auch Dirndl-Blazer tragen, auch sie geben durch raffinierte Ausschnitte und Details fesche Hingucker ab. Auch gewöhnliche Strickjacken jenseits der Trachtenmode können über dem Dirndl getragen werden. Aber Achtung: Die sonst so angesagten Oversize-Modelle machen über dem Dirndlgewand keine allzu gute Figur.

Gegen Regen gib es in der Trachtenmode kein eindeutiges Patentrezept. Hier hilft nur der gute alte Regenschirm - gerne farblich passend zum Gesamt-Outfit. Wer schnellen Schrittes zum Zelt marschiert, kann sich für eine kurze Weile auch eine Regenüberwurf überziehen.

 

...und untenrum?

 

Ballerinas und Riemchen-Stilettos haben bei Wind und Wetter keine Chance. Geschlossene Pumps oder Stiefeletten erfüllen ihren Zweck dann schon mehr. Wer einen Stilbruch beabsichtigt, kann durchaus derbe (Wander-)Boots tragen, besser eignen sich allerdings feine Schnür-Stiefeletten. Auch flache, filigrane Wildlederschnürer, die bis zum Knöchel reichen, sind eine gute Alternative zu leichten Sommerschuhen. Unter Umständen kann auch ein Turnschuh - zum Beispiel der Klassiker von Converse - eine sportlich schicke Kombi abgeben. Bei Regen können Schnürer aus Gummi trocken halten, in manchen Fällen passt auch ein pfiffiger Gummistiefel gut.

spot on news

— ANZEIGE —