O. J. Simpson dementiert Affäre mit Kris Jenner

O. J. Simpson dementiert Affäre mit Kris Jenner
O. J. Simpson während seines Raub-Prozesses im Jahr 2008 © ddp images

Seit Jahren halten sich Gerüchte, dass Ex-Footballspieler O. J. Simpson (68, "Die nackte Kanone") in den 1980ern eine Affäre mit Kris Jenner (59, damals noch Kardashian) gehabt haben soll - tatsächlich soll er der leibliche Vater von Khloé Kardashian (31) sein. Jenners verstorbener Ex-Mann Robert Kardashian (1944-2003) war seit den 70ern mit Simpson befreundet und verteidigte ihn 1995 in seinem spektakulären Mordprozess.

- Anzeige -

Enthüllungsbuch eines Wärters

Jenner wehrt sich schon lange gegen diese Gerüchte, und auch Simpson dementiert die angebliche Liebelei: "Das hätte ich meinen Freund Bob nie angetan", sagte er der "New York Post" zufolge dem ehemaligen Gefängniswärter Jeffrey Felix. Felix arbeitete bis September 2015 in dem Gefängnis in Nevada, in dem Simpson seit sieben Jahren für den Überfall auf einen Händler von Sport-Souvenirs einsitzt. In dieser Zeit habe er sich mit dem berühmten Häftling angefreundet und einiges aus seinem Leben erfahren, berichtet der Wärter. Nun schreibt er an einem Buch über Simpson.

 

Todesdrohungen im Gefängnis

 

Unter anderem berichtet Felix darin, dass er Simpson mehrfach vor den Übergriffen anderer Häftlinge bewahrt habe. So soll einmal ein Mitglied einer rechtsextremen Gefängnis-Gang den Ex-Sportler mit dem Tode bedroht haben, da dieser sich in der Kantine vorgedrängelt hatte. Felix habe daraufhin mit dem Kopf der Gang verhandelt und mögliche Angriffe abgewendet. In einem anderen Fall hätten Simpsons Zellengenossen versucht, ihn zu erpressen. Der Wärter habe dann den Plan auffliegen lassen.

In einer Sache sei sich Felix bei aller Freundschaft sicher: Auch wenn Simpson dafür freigesprochen wurde - der Footballspieler habe tatsächlich seine Ex-Frau Nicole Brown (1959-1994) ermordet. "Er ist so ein netter Kerl, aber mal ehrlich - wir wissen alle, dass er es getan hat." Nichtsdestotrotz soll Simpson in seiner Zelle einen regelrechten Schrein für Brown errichtet haben.

spot on news

— ANZEIGE —