Hollywood Blog by Jessica Mazur

Nur die Promis lieben die Beckhams noch!

Nur die Promis lieben die Beckhams noch!
Nur die Promis lieben die Beckhams noch!

von Jessica Mazur

Was waren das noch für schöne Hollywood-Zeiten für die Beckhams, als sie 2007 kalifornischen Boden betraten. Paparazzi, Fans und Schaulustige warteten stundenlang am LAX Airport, um Victoria und David in der Stadt der Engel gebührend in Empfang zu nehmen. 'Szenen, wie bei einer Hollywood Premiere', schrieben die Zeitungen daraufhin und die Beckhams strahlten übers ganze Gesicht. Während sich Victoria in den kommenden Wochen die Zeit mit den Kids, shoppen und ihren neuen Promi-Freundinnen vertrieb, ließ David den Rasen seines neuen Vereins LA Galaxy in neuem Glanz erstrahlen und sorgte dafür, dass sich mehr Los Angelitos für 'den Mädchensport Fußball' interessierten, als jemals zuvor. Awesome, David and Victoria were ready to take over Lalaland...!

- Anzeige -

Fast auf den Tag genau zwei Jahre später sieht die Sache ein ganz klein wenig anders aus. Anstatt 'Welcome to Hollywood'-Rufe und strahlende Gesichter, mussten sich die Beckhams am Wochenende 'Geht doch nach Hause!' und 'Buh'-Rufe gefallen lassen. Schluss mit lustig, die Beckhams sind in Los Angeles unten durch. Schuld an der Misere ist in erster Linie David. Nachdem der die Mega-Summe von 250 Millionen Dollar kassierte, um in Los Angeles Fußball zu spielen, ließ er sich nach schon einem Jahr auf eigenen Wunsch an den AC Mailand ausleihen (nicht zu verwechseln mit Inter Mailand, wie ich gestern hier in den Blog-Kommentaren gelernt habe ;-)).

Jetzt ist David zwar wieder in LA, wäre aber eigentlich viel lieber in Europa und hat obendrauf auch noch die ersten Spiele der Galaxy verpasst, weil die Beckhams stattdessen lieber in Frankreich und auf den Seychellen urlaubten. Das alles war anscheinend ein bisschen zu viel des Guten für die Hollywoodianer, denn die können es gar nicht erwarten, dass David und Posh ihre Stadt verlassen. Einige Fans waren beim Spiel am Sonntag sogar so erbost, dass sie Beckham am liebsten eine verpasst hätten (aber bitte das hübsche Gesicht verschonen!).

Eins muss man den Beckhams aber lassen: Auch wenn sie die Hollywoodianer gegen sich aufgebracht haben, die Hollywood Stars haben sie noch immer auf ihrer Seite. Davids Buh-Konzert am Sonntag...äh, ich meine natürlich Davids Fußballspiel schaute sich nämlich gemeinsam mit der braungebrannten Victoria nicht nur 'Take That'-Frontmann Gary Barlow an, sondern außerdem Tom Cruise und Tochter Isabella, sowie Kate Beckinsale und Ehemann Len Wiseman. Nicht schlecht...

Ob die Beckhams nun gehen oder hier in Los Angeles bleiben, weiß ich nicht. Angeblich will David unbedingt weg, während sich Posh und die drei Söhne unter der kalifornischen Sonne pudelwohl fühlen. Ich muss gestehen, mir persönlich ist es völlig schnuppe, für welchen Verein David in Zukunft seine sexy Waden schwingt. Solange er nur verspricht, sich weiterhin für Armani Underwear auszuziehen und mir auf übergroßen Billboards auf dem Sunset Boulevard die Warterei im ewigen LA Traffic versüßt, ist alles in Ordnung...;-)

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

 

Nur die Promis lieben die Beckhams noch!
© Bild: Jessica Mazur