Norah Jones - schon ihr Debütalbum ‘Come Away With Me‘ war ein Erfolg

Die Karriere von Norah Jones
Musikerin Norah Jones © picture alliance / Geisler-Fotop, Dave Bedrosian/Geisler-Fotopress

Mit dem Debütalbum zur gefeierten Musikerin

Jones veröffentlichte ihr Debütalbum ‘Come Away With Me‘ bei dem Plattenlabel ‘Blue Note Records‘.

- Anzeige -

Das war erstaunlich, da der Stil des Albums doch stark von dem Kerngeschäft des Labels abwich. Die Zusammenarbeit erwies sich jedoch als äußerst erfolgreich. Die junge Künstlerin erhielt für ihr Debütalbum im Jahr 2003 insgesamt sieben ‘Grammys‘. Sie gewann unter anderem in der Kategorie ‘Best New Artist‘ und in der Kategorie ‘Best Pop Vocal Album‘. Danach folgten die Alben ‘Feels Like Home‘ (2004), ,Not Too Late’ (2007), ‘The Fall‘ (2009) und im Jahr 2012 ‘Little Broken Hearts‘.

In ‘The Fall‘ verarbeitete Jones auch die Trennung von ihrem langjährigen Lebensgefährten Lee Alexander. Alle Alben erreichten in den internationalen Charts sehr gute Platzierungen. Ihr ruhiger und melodischer Musikstil ist eine Mischung aus Folk, Country, Blues, Soul, Pop und Jazz und ist zudem stark von ihrem Klavierspiel und ihrer sanften Stimme geprägt. Weitere Preise ließen nicht lange auf sich warten. Im Jahr 2005 erhielt Norah Jones drei weitere ‘Grammys‘. Sie wurde in der Kategorie ‘Best Pop Collaborations with Vocals‘ ausgezeichnet. Einen weiteren erhielt sie für ihr Duett ‘Here We Go Again‘ mit Ray Charles aus dem Jahr 2005. Der ‘Grammy‘ in der Kategorie ‘Best Female Pop Vocal Performance‘ für den Titel ‘Sunrise‘ ging ebenfalls an sie.

Neben ihrer Solokarriere verfolgt Norah Jones auch einige andere Musikprojekte mit Bands. Unter anderem ist sie Teil der Gruppe ‘The Little Willies‘, die 2006 das gleichnamige Album herausbrachte. Zudem gründete sie 2008 eine Gruppe mit dem Namen ‘Puss ’n Boots‘. Diese Alternative-Country-Band besteht aus den Sängerinnen Sasha Dobson, Catherine Popper und ihr. Sie brachten im Jahr 2014 ihr erstes Album ‘No Fools, No Fun‘ heraus. Mit Billie Joe Armstrong von Green Day entstand 2013 das gemeinsame Album ‘Foreverly‘, dessen Stil unter Folk zu verorten ist.

— ANZEIGE —